Selfkant-Heilder: Mit der Kettensäge in Form gebracht

Selfkant-Heilder : Mit der Kettensäge in Form gebracht

Nach dem Befinden des Holzmichels wird in diesen Tagen der fünften Jahreszeit vielerorts gefragt, wobei Walter Winkels aus Selfkant-Heilder das ganze Jahr über lachende Holzmichel berichten könnte.

Er selbst sorgt mit der Kettensäge dafür, dass es dem Holzmichel gut geht. Dazu benötigt der 43-jährige Gemeindearbeiter nur einen Baumstamm und rund eine Stunde Zeit - dann lacht der rund ein Meter große Holzmichel und bekommt sogar eine Pfeife in den Mund gesteckt.

Es ist schon faszinierend, mit welchem Elan und welcher Begeisterung Walter Winkels den Baumstämmen zu Leibe rückt. Als Gemeindearbeiter arbeitet der Selfkäntler im Bauhof, rückt hier mit der Motorsäge unter anderem den Bäumen oder Ästen auf die Pelle.

Seit zwei Jahren ist die Arbeit mit der Kettensäge sein Hobby. An den Wochenenden dröhnt zurzeit der Motor der Kettensäge in Selfkant-Heilder gegenüber der kleinen Kapelle. Neben den Wichtelfiguren fertigt Walter Winkels Eulen, Uhus, Käuze oder Igel.

Beim Industriefest in Heinsberg im März stellt Walter Winkels im Autohaus Himmels seine gesägten Kunstwerke aus und lässt sich bei den Arbeiten mit seiner Motorsäge über die Schulter schauen.