Gangelt-Schierwaldenrath: Mit dem Nikolaus auf der Dampfeisenbahn

Gangelt-Schierwaldenrath : Mit dem Nikolaus auf der Dampfeisenbahn

Neun Personenwagen zieht die Dampflokomotive aus dem Bahnhof Gillrath in Richtung Schierwaldenrath. Ganz am Ende des Zuges befindet sich ein Güterwaggon.

All die vielen Kinder hinter den beschlagenen Scheiben der historischen Eisenbahn wollen das, was sich in diesem Waggon befindet. Und sie sind natürlich gespannt auf den Mann, der ihnen die Tüten mit Weckmännern und Süßigkeiten bringt. St. Nikolaus ist wieder mit der Selfkantbahn unterwegs.

Flucht auf Mamis Schoß

Spätestens wenn der große Mann mit dem roten Mantel und dem weißen Bart in den hinteren Wagen steigt, flüchten die Kinder in Windeseile vom Fenster auf den Schoß von Mama, Papa, Opa oder Oma.

Seit 1971 gehören die Nikolausfahrten zum Veranstaltungsprogramm der Region Heinsberg und haben sich in dieser Zeit einen festen Platz in den Herzen der Kinder erobert - nicht nur im Rheinland, sondern auch in Belgien und den Niederlanden. Man zählt inzwischen weit mehr als 10.000 Fahrgäste jährlich.

Einige der neun Personenwagen werden von der Dampflok aus „modern” mit Dampf über ein ganz spezielles System geheizt. Die restlichen werden, das ist besonders sehenswert, mit Briketts gewärmt. Vom Bahnhof Gillrath aus geht es über die 5,5 Kilometer lange Strecke in Richtung Schierwaldenrath. Kurz nach der Abfahrt hält der Dampfzug in Stahe, um den besonderen Fahrgast aufzunehmen.

Während der gemächlichen Weiterfahrt schreitet St. Nikolaus durch den Zug und beschert die mitfahrenden Kinder.