Hückelhoven-Brachelen: Missionsgruppe Brachelen: Mehr als 625.000 Euro für Haiti

Hückelhoven-Brachelen : Missionsgruppe Brachelen: Mehr als 625.000 Euro für Haiti

Es war schon ungewöhnlich still im vollbesetzten Kaisersaal, als der Vorsitzende der Brachelener Missionsgruppe, Peter Körfer, anlässlich einer Vorveranstaltung zum 40-jährigen Bestehen dieser Gruppe in seiner Festrede auf die Entstehungsgeschichte vor 40 Jahren einging und die dann einsetzende rasante Entwicklung von damals bis heute skizzierte.

Es begann klein und bescheiden. Eine Gruppe von engagierten Frauen in Brachelen begannn 1968 neue Decken zu stricken und diese für allgemeine caritative Zwecke zu verwenden. Es waren Franziska Körfer, Gertrud Schumacher, Anni van der See und andere. Aus diesem Zusammenschluss entwickelte sich die Projektarbeit und die gezielte Unterstützung von Menschen in dem auch heute noch sehr armen Inselstaat Haiti.

Über den Onkel des heutigen Vorsitzenden, der als Missionar in Haiti arbeitet, wurden viele Projekte initiiert und umgesetzt. Durch das Engagement aller wurde erreicht, dass die Erlöse aus den Missionsveranstaltungen wirklich den Ärmsten der Armen zu Gute kamen. Für die engagierten Frauen und Männer der Missionsgruppe ist dies bis heute Motivation der schlimmsten Geißel der Bevölkerung, in Armut und Krankheit zu leben, entgegenzuwirken.

So hat es sich jetzt über 40 Jahre eine immer größer werdende Gruppe von Menschen in Brachelen zur Aufgabe gemacht, eine immer größer werdende Missionsveranstaltung für diesen guten Zweck zu entwickeln. Es sind in diesen 40 Jahren circa 625.000 Euro Spendengelder gezielt für Projekte bereits verteilt worden. Immerhin pro Jahr ein Spendenaufkommen von durchschnittlich 15.000 Euro. Der traditionelle Brachelener Missionsbasar findet am Samstag/Sonntag, 22./23. November statt. Auch in diesem Jahr werden wieder viele attraktive Angebote und Artikel zur Advents- und Weihnachtszeit, Gestecke, Weihnachtsbaumschmuck und vieles mehr angeboten. Die Öffnungszeiten zum Basar sind: Samstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.