Kreis Heinsberg: „Menschen begegnen Menschen”

Kreis Heinsberg : „Menschen begegnen Menschen”

Sie engagieren sich oft im Stillen, jenseits der Öffentlichkeit. Dabei investieren die Ehrenamtler viele Stunden zum Wohl von anderen beziehungsweise um anderen zu helfen. Um den Blick auf dieses ehrenamtliche Engagement zu richten, ruft das Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum (SFZ) im Kreis Heinsberg zu einem kreisweiten Fotowettbewerb mit dem Motto „Menschen begegnen Menschen - Szenen und Momente aus der Selbsthilfe und dem Freiwilligen Engagement im Kreis Heinsberg” auf.

„Wir wollen mit dieser Aktion aufmerksam machen auf bürgerschaftliches Engagement”, erklärte Margrit Hils vom SFZ. Denn die gemeinnützige Arbeit sei ein wesentlicher Bestandteil der Beteiligung am Gemeinwesen.

Die besten drei Fotos werden prämiert. Für den ersten Platz gibt es 300 Euro, für den zweiten Platz 200 Euro und für den dritten Platz 100 Euro. Zudem werden die Fotos der Teilnehmer im Rahmen einer Wanderausstellung im Kreis gezeigt.

Die Prämierung ist am Mittwoch, 5. Dezember, um 18 Uhr am Internationalen Tag des Ehrenamtes ” ebenfalls in den Räumen des SFZ geplant.

Teilnehmen kann jeder, der Spaß am Fotografieren hat und kein Profi ist. Eingereicht werden können bis zu drei Fotos im Format 20 mal 30 Zentimeter. Einsendeschluss ist am 30. September. Alle Fotos sollten mit Namen, Anschrift, Alter, einer kurzen Bildbeschreibung und einer Einverständniserklärung der fotografierten Menschen für eine spätere Veröffentlichung versehen sein.

Weitere Informationen zum Fotowettbewerb gibt es beim Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum in Heinsberg an der Hochstraße 24, Telefon: 02452/156790. Ansprechpartnerinnen sind Margrit Hils und Brigitte Krükel.