Kreis Heinsberg: Meisterkonzerte stehen für hochwertige Musik

Kreis Heinsberg : Meisterkonzerte stehen für hochwertige Musik

Die Meisterkonzerte von der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg in Erkelenz stehen schon seit mehr als 50 Jahren für hochwertige und abwechslungsreiche klassische Musik. Auch für die Spielzeit 2017/18 konnten wieder angesehene und außergewöhnliche Interpreten und Ensembles verpflichtet werden.

Den Auftakt wird am 25.September der international bekannte niederländische Pianist Ronald Brautigam bestreiten. Sein Programm „Wien um 1800“ wird er kurze Zeit danach auch beim Bonner Beethovenfest spielen. Das Konzert findet im Rahmen der neuen kreisweiten Reihe „Klavier entlang der Rur“ statt, die zusammen mit der Jugendmusikschule Heinsberg und dem Hückelhovenr Verein con brio veranstaltet wird.

Ein Konzert zum Reformationsjahr vereint am 13. November, imposante Chorwerke der Familie Bach und Joseph Haydns. Unter der Leitung von Reinhold Richter treten neben vier Gesangssolisten der Cornelius-Burgh-Chor Erkelenz und der Kirchen- und Projektchor St. Helena sowie das Kammerorchester Camerata Gladbach auf.

Stars von morgen, die beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 ausgezeichnet wurden, präsentiert das dritte Meisterkonzert dieser Spielzeit am 11. Dezember. Das Duo Friederike Luise Arnholdt (Cello) und Sanel Redzic (Gitarre) spielt ein internationales Programm, das Tschaikowsky mit Werken spanischer Komponisten zusammenführt.

Ein Orchester mit großer Tradition ist am 26. Februar zu Gast: Die Zagreb Soloists wollen in ihrem Programm „Die russische Seele“ die Bandbreite der romantischen und modernen Musik dieses Landes zu Gehör bringen.

Alte und sehr beliebte Bekannte werden das Publikum am 19. März erfreuen. Nach dem Erfolg im letzten Jahr präsentiert Dirigent Georg Mais mit der Jungen Philharmonie Ukraine Lemberg auch dieses Mal wieder ein reines und exquisites Beethoven-Programm. Als Solist fungiert dabei der aufstrebende Pianist Johannes Nies.

Eine andere Klangfarbe steht am 23. April mit dem Fukio Ensemble im Zentrum des Meisterkonzertes. Die vier Musiker stellen Saxophonwerke von Donizetti bis de Falla vor und werden das Programm in origineller Weise moderieren.

Den glanzvollen Abschluss der Konzertreihe soll am 14. Mai ein Auftritt des Sinfonieorchesters Aachen bilden. Zusammen mit dem Gewinner vom Echo Klassik 2016 als bester Nachwuchskünstler, Yuri Revich, wird das berühmte Violinkonzert von Mendelssohn-Bartholdy dargeboten, bevor mit der „Unvollendeten“ eine berühmte Sinfonie von Schubert erklingt.

Alle sieben Meisterkonzerte finden — wie gewohnt — jeweils montags um 20 Uhr in der Erkelenzer Stadthalle am Franziskanerplatz statt.

Abonnement

Für diese Konzertreihe bietet die Kreis-Volkshochschule wie in den vergangenen Jahren so auch in dieser Spielzeit wieder ein Abonnement an, das bestellt werden kann unter Telefon 02452/134316.

Mehr von Aachener Zeitung