Kreis Heinsberg: Mehr als sechs Millionen Euro für sechs Kommunen im Kreis

Kreis Heinsberg : Mehr als sechs Millionen Euro für sechs Kommunen im Kreis

Die Programme der Städtebauförderung sollen nach Darstellung der NRW-Landesregierung Lebensqualität und sozialen Zusammenhalt verbessern. Deshalb würden Land, Bund und Europäische Union in diesem Jahr 325 Millionen Euro in die kommunale Infrastruktur investieren.

185 Städte und Gemeinden erhalten Städtebaufördermittel; zu ihnen zählen auch sechs Kommunen aus dem Kreis Heinsberg.

Gemeinde Gangelt: Westzipfelregion — Sanierungsgebiet Ortslage Gangelt — 118 000 Euro — Verbesserung der Barrierefreiheit der Kultur- und Begegnungsstätte Haus der Jugendlichen am interkommunalen Gesamtschulstandort Gangelt.

Stadt Heinsberg: Westzipfelregion — Sanierungsgebiete Kirchhoven und Oberbruch — 921 000 Euro — Interkommunales Handlungskonzept, Bürgerbeteiligung, Interkommunales Quartiersmanagement, Unterstützung privater Baumaßnahmen zur Verbesserung der Stadtbildes.

Stadt Hückelhoven: Zeche Sophia-Jacoba (Industriedenkmalstiftung) 3 020 000 Euro — Denkmalgerechte Sanierung Fördergerüst und Schachthalle Zeche Sophia-Jacoba.

Gemeinde Selfkant: Westzipfelregion — Sanierungsgebiete Höngen und Saeffelen — 834 000 Euro — Sanierung und Umbau eines Bestandsgebäudes zur Begegnungsstätte Ortsteilzentrum Saeffelen.

Stadt Wassenberg: Sanierungsgebiet Innenstadt — 1 400 000 Euro — Aufwertung Graf-Gerhard-Straße und angrenzender Gassen, Bauberatung, Unterstützung privater Baumaßnahmen zur Verbesserung des Stadtbildes, Verfüungsfonds.

Stadt Wegberg: Siedlungschwerpunkt Wegberg — 28 000 Euro — Erstellung eines Masterplans für die weitere Siedlungsentwicklung im Kernwort Wegberg.