Kreis Heinsberg: Mehr als 2500 Besucher beim Kreativmarkt der Lebenshilfe

Kreis Heinsberg : Mehr als 2500 Besucher beim Kreativmarkt der Lebenshilfe

Über mehr als 2500 Besucher und gute Verkaufsergebnisse freut sich die Lebenshilfe nach ihrem Kreativmarkt, zu dem sie jedes Jahr kurz vor Beginn der Adventszeit einlädt, dieses Mal in die Werkstatt für behinderte Menschen in Heinsberg an der Borsigstraße.

Bei fast frühlingshaften Temperaturen konnten die Gäste Kaffee und Kuchen sogar noch auf der Terrasse vom Café der Begegnung genießen, auf Wunsch eingehüllt in rote Fleece-Decken, passend zu schon weihnachtlichen Dekoration. Die Produktionsräume dahinter luden auf rund 2000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zu einem Rundgang ein, auf dem rund 20 Stände Tipps für weihnachtliche Dekorationen oder kleine Geschenkideen bereithielten.

Die Hälfte davon war mit Angeboten der Lebenshilfe selbst bestückt. Papierarbeiten waren da ebenso im Angebot wie Verzierungen in Serviettentechnik, selbst gemachte Marmeladen und Essig, Gebäck oder gar eigens für den Markt hergestellte Duftseifen. Großes Interesse weckte auch der Stand mit Weinen von der Lebenshilfe aus Bad Dürkheim. Die Schreiner der Werkstatt überraschten ebenfalls mit einem vielfältigen Angebot, das vom Vogelhaus bis hin zum praktischen Flaschenträger reichte.

Erstmals präsentierte sich die Heinsberger Lebenshilfe im Rahmen des Marktes auch mit ihrem vielfältigen Produktions- und Dienstleistungsangebot. Der Renner war dabei ein Stand, an dem jeder Besucher ein kleines Spielzeugauto selbst mit dem Schriftzug des Marktes bedrucken und mit nach Hause nehmen konnte.

Bestens gesorgt war zudem für das leibliche Wohl. Von der Dampfnudel bis zum Steak war alles im Angebot, was der Gaumen begehrte. Bei den Getränken fungierten Glühwein und Marillenpunsch als Vorboten der Adventszeit.