Kreis Heinsberg: Maxi Boyz und Fußballgöttinnen beim ­Talentwettbewerb

Kreis Heinsberg : Maxi Boyz und Fußballgöttinnen beim ­Talentwettbewerb

Die Maxi Boyz vom Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg und die Fußballgöttinnen vom Cusanus-Gymnasium Erkelenz waren beim Fußball-­Talentwettbewerb für die weiterführenden Schulen im Kreis Heinsberg im Erkelenzer Willy-Stein-Stadion erfolgreich.

Dieser leistungsorientierte Schulsportwettbewerb für Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis zwölf Jahren ist als Mannschaftsmehrkampf strukturiert und auf fußballspezifische Vielseitigkeit ausgerichtet. Er besteht aus einem Vier-gegen-Vier-Turnier und einem Geschicklichkeitsparcours (in Anlehnung an das frühere DFB-Fußballabzeichen), der sieben zu absolvierende Übungen (Kunstschütze/ Dribbelkünstler/ Ballzauber/ Kurzpass-Ass/ Kopfballkönig/ Flankengeber/ Elfer­könig) umfasst.

Eine Mannschaft besteht dabei aus fünf Spielern, wobei ein Spieler beim Vier-gegen-Vier-Turnier als Auswechselspieler vorgesehen ist. Der Geschicklichkeitsparcours wird von allen Spielern absolviert. Das Gesamtergebnis des Wettbewerbs ergibt sich aus der erreichten Punktzahl der Mannschaften beim Vier-gegen-Vier-Turnier und dem Ergebnis aus dem Geschicklichkeitsparcours. Beide Punktzahlen werden im Verhältnis 1:1 gewertet und addiert.

Zwölf Schulen hatten acht Mädchenteams und 20 Jungenmannschaften gemeldet. So waren insgesamt 140 Kinder mit von der Partie. Für alle gab es Urkunden. Die drei bestplatzierten Teams sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen wurden mit Fußbällen belohnt.

Die drei Erstplazierten in der Einzelwertung der Mädchen und Jungen erhielten Medaillen. Die Siegerehrung nahm Organisatorin Petra Hanßen vom Kreis Heinsberg gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten der Stadt ­Erkelenz, Dr. Hans-Heiner Gotzen, und dem stellvertretenden Filial­direktor der Kreissparkasse, Thomas Cassel, vor.

Im Teamwettbewerb der Jungen siegten die Maxi Boyz vom Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg mit 506,0 Punkten souverän vor den Betty-Kickern von der ­Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg (426,8) und den Fußballgöttern vom Cusanus-Gymnasium Erkelenz (421,8).

In der Mannschaftswertung der Mädchen lagen die Fußballgöttinnen vom ­Cusanus-Gymnasium Erkelenz mit 457,2 Zählern ebenfalls mit deutlichem Vorsprung vorne vor den Klevchen-Blizzards von der Realschule Heinsberg (392,6) und den Uschi-Girls 3 vom Bischöflichen Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen.

Die Besten in den Einzelwertungen: Jungen: 1. Alexandros Evangelou, Gesamtschule Gangelt-Selfkant, 342 Punkte, 2. Emil Streerath, Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg, 323, 3. Yannick Nachbar, Bischöfliches Gymnasium Sankt Ursula Geilenkirchen, 307; Mädchen: 1. Leonie Schlömer, Bischöfliches Gymnasium Sankt Ursula Geilenkirchen, 297, 2. Lisa Kreutzer, Realschule Heinsberg, 275, 3. Franka Büskens, Kreisgymnasium Heinsberg, 257.