Kreis Heinsberg: LVR-Klinik und DRK rücken Schulter in den Blickpunkt

Kreis Heinsberg : LVR-Klinik und DRK rücken Schulter in den Blickpunkt

Das Deutsche Rote Kreuz und die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen laden zu einer Veranstaltung zum Thema „Schulter“ in Erkelenz ein.

Schulterschmerzen und -beschwerden beim Tragen von Einkaufstüten, die Dauerüberlastung bei Computertätigkeiten: Viele Menschen kennen diese Probleme. Deswegen findet jetzt diese Informationsveranstaltung zum Thema „Schulter“ statt — und zwar am Dienstag, 13. März, von 18 bis 20 Uhr im Haus des DRK in Erkelenz (Zur Feuerwache 8).

Die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen ist zum wiederholten Mal beim Roten Kreuz in Erkelenz zu Gast.

Die Oberärzte Dr. Jochen Neßler und Dr. Hubertus Schmitt leiten diese Veranstaltung und beantworten auch Fragen der Gäste.

Schulterbeschwerden: Probleme oder Beschwerden im Schulterarmbereich können an beruflicher Überlastung liegen, zum Beispiel durch dauernde Überkopfarbeit. Aber auch bei Ausführung von Wurfsportarten wie Handball oder Speerwurf können Schulterschmerzen auftreten.

Dr. Jochen Neßler stellt Möglichkeiten der Versorgung mit künstlichen Gelenken vor.

Dr. Hubertus Schmitt zeigt Interessierten mehr zu Schmerzursache und Behandlung bei Schulterbeschwerden.

Alle Interessierten sind zu dieser Veranstaltung eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig, erklärten die ­Organisatoren.