Holzweiler: Lukratives Singen der Holzweiler Sternsinger

Holzweiler : Lukratives Singen der Holzweiler Sternsinger

Trotz Kälte waren die Jungen und Mädchen aus der Pfarrgemeinde St. Cosmas und Damian Holzweiler wieder mit Begeisterung dabei: 30 Kinder zogen als Sternsinger von Haus zu Haus und ersangen das stolze Ergebnis von 1834 Euro.

Das ist der höchste Betrag, der jemals in Holzweiler für diese Aktion zusammen gekommen ist. Zum Jahresbeginn hatten sich die Sternsinger in ihren bunten Gewändern mit Kronen und Sternen ausgerüstet und bei Eis und Schnee zum Gesangs- marathon auf den Weg gemacht.

Dabei besuchten sie junge und alte Menschen, Familien und Alleinstehende. Mit Kreide schrieben sie den Segenswunsch „C+M+B 2003” über die Türen, das bedeutet „Christus Mansionem Benedikat”, übersetzt „Christus segne dieses Haus”.

„Es war zwar sehr anstrengend, aber wir sind glücklich, dass wir Kindern in Not damit helfen konnten”, lautete das Resümee. Mit den Erträgen aus der bundesweiten Aktion „Dreikönigsingen” kann - nicht zuletzt auch durch den Beitrag der Sternsinger aus Holzweiler - in etwa 3000 Projekten in über 100 Ländern der Erde vorwiegend Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden.

Unterstützt werden beispielsweise Einrichtungen für Straßenkinder, Waisenhäuser, Kinderhorte, Mädchenwohnheime, Behindertenzentren und Schulen.

Für viele Kinder in Not bedeutet diese Unterstützung Hoffnung auf ein besseres Leben, gesicherte Ernährung, Chancen auf Bildung und Ausbildung sowie Heilung von schweren Krankheiten.

Die Sternsinger in Holzweiler danken allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.