Kreis Heinsberg: Luftgewehrschützen legen kleine Pause ein

Kreis Heinsberg : Luftgewehrschützen legen kleine Pause ein

Auch für die Luftgewehrschützen im Sportschützenkreis Heinsberg ist die Hinrunde im Aufgelegtschießen beendet.

Bevor es weitergeht, legen sie erst einmal eine kurze Pause ein, um sich intensiver mit dem Kleinkalibergewehr zu beschäftigen.

In der Gruppe I sicherte sich der SSV Tüschenbroich I den Halbzeittitel mit einem Sieg (945,3:939,5) gegen die eigene Zweitvertretung. Mit 317,0 Ringen schaffte Dieter Mingers sein zweitbestes Saisonergebnis, mit dem er auch den Spitzenplatz in der Einzelwertung eroberte. Einen knappen Sieg mit 940,5:939,6 Ringen errangen die Sportschützen Waurichen I gegen den SSV Niederkrüchten I. Bester Schütze in dieser Begegnung war Dieter Genenger mit 315,3 Ringen für Niederkrüchten. Die Sportschützen Effeld I feierten ihren zweiten Saisonerfolg bei SV Büch I mit 936,7:930,4. Mit 312,5 gingen die meisten Ringe auf das Konto des Effelder Frank Künkels.

Hinter Dieter Mingers mit dem Ringdurchschnitt von 315,56 Ringen belegen in der Bestenliste die Tüschenbroicher Rolf Reinicke (314,10), Resi Mingers (312,90) und Rolf Monius (312,76) die nachfolgenden Plätze. Dazwischen schob sich Ferdi Damm aus Waurichen mit 313,78 Ringen.

Das Topergebnis in der Gruppe II erreichten die Sportschützen Effeld II. Mit 945,5:926,9 Ringen gaben sie der eigenen Drittvertretung das Nachsehen. Am besten konnte sich Claudia Caron von der Zweitgarnitur mit 315,5 Ringen in Szene setzen. Niederkrüchten II bleibt den Effeldern nach dem Erfolg gegen Waurichen II mit 935,5:921,2 Ringen weiter auf den Fersen. Zum Punktgewinn steuerte Uwe Willems 313,5 Ringe bei. Frank Lucke schoss für seine Kückhovener 309,3 Ringe und verhalf so seinem Team zu einem knappen Sieg mit 919,4:917,1 Ringen gegen SSF Aphoven.

Mit 314,4 Ringen führt Uwe Willems die Einzelwertung in dieser Gruppe an. Dahinter platzieren sich Claudia Caron (313,66), Friedel Thissen I (Effeld / 311,58), ­Stephan Winterscheidt (Niederkrüchten / 311,28) und Gabriele Schilling (Effeld / 310,88).

Spannung angesagt war in der Gruppe III in der Partie Sportschützen Rur-Kempen gegen Büch II. Die Gäste hatten am Ende mit 910,7:910,0 Ringen dank ihren besten Mannes, Günter Passage (307,5), die Nase knapp vorn. Bei den Schießsportfreunden Wegberg schoss Günter Bittner mit 310,2 Ringen am sichersten. Ihre Gegner vom SSV Target Süsterseel mussten mit 915,0:922,9 Ringen geschlagen die Heimreise antreten. Doveren gelang gegen Kückhoven II mit 914,7:907,8 der zweite doppelte Punktgewinn in dieser Saison. Heinz-Dieter Dreesen war mit seinen 309,4 Ringen maßgeblich daran beteiligt.

Als stärkste Einzelstarter erwiesen sich bislang Uwe Herbold (Rur-Kempen / 308,66), Günter Barth (Wegberg / 307,58), Günter Bittner (307,4), Heinz Lievre (Kückhoven / 304,96) und Bianca Allertz (Süsterseel / 304,78).

Die Halbzeittabellen im Überblick:

Gruppe I: 1. Tüschenbroich I (8:2 / 942,88); 2. Waurichen I (6:4 / 938,80); 3. Effeld I (4:6 / 936,17); 4. Tüschenbroich II (4:6 / 935,60); 5. Niederkrüchten I (4:6 / 935,00); 6. Büch I (4:6 / 932,66).

Gruppe II: 1. Effeld II (8:2 / 938,34); 2. Niederkrüchten II (8:2 / 936,76); 3. Waurichen II (8:2 / 929,42); 4. Effeld III (2:8 / 922,50); 5. Kückhoven I (2:8 / 920,86); 6. Aphoven (2:8 / 919,14).

Gruppe III: 1. Wegberg (8:2 / 920,80); 2. Rur-Kempen (8:2 / 914,94); 3. Büch II (4:6 / 910,64); 4. Süsterseel (4:6 / 910,38); 5. Doveren (4:6 / 907,44); 6. Kückhoven II (2:8 / 908,26).

Mehr von Aachener Zeitung