Kreis Heinsberg: Leben selbstbestimmt meistern

Kreis Heinsberg : Leben selbstbestimmt meistern

„Ich kann viele verschiedene Gegenstände auf einer Hand balancieren”, zeigt Ralf Schmidder stolz, „das ist gar nicht so einfach, ein Einrad auf der Hand schweben zu lassen.”

Deshalb kam er auch auf das Titelfoto des ersten Veranstaltungskalenders der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe), erklärt Denise Lison. Sie leitet seit vier Monaten die KoKoBe der Lebenshilfe und startet gleich mit einer vielfältigen Angebotspalette für Menschen mit Behinderung in das neue Jahr.

„Meine Aufgabe besteht darin, Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung Möglichkeiten zu bieten, ihr Leben in allen Bereichen selbstbestimmt zu meistern. Ich berate und unterstütze Menschen mit Behinderung genauso wie ihre Angehörigen.”

Doch sie will mehr als beratend zur Seite stehen, wenn jemand etwa rechtliche Fragen hat oder selbstständig wohnen möchte, aber nicht weiß, welche Hilfen man in Anspruch nehmen kann. „Die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle wird zukünftig mit Bildungs- und Kulturangeboten den Menschen mit Behinderung im Kreis Heinsberg aktive Hilfe zu einem selbstbestimmten und selbstständigen Leben bieten.”

In den letzten Wochen hat Denise Lison viele Hebel in Bewegung gesetzt und Unterstützer im Kreis Heinsberg gefunden, die mit ihr gemeinsam verschiedene Bildungskurse und Bildungsreisen, Selbstständigkeitstraining und Kulturangebote organisieren. „Weil so viele Angebote realisiert werden können, wollen wir einen Veranstaltungskalender veröffentlichen, um einen guten Überblick zu bieten.”

So findet ab Februar ein Tanzkurs für Menschen mit Behinderung in der Erkelenzer Tanzschule Gaspers-Taddey statt. Wie man sich bei Unfällen verhalten muss, können Teilnehmer in Erste-Hilfe-Kursen in der Lebenshilfe erlernen. Gleich mehrere Führungen im Mönchengladbacher Borussia-Park „hinter den Kulissen” finden im März, Mai und Juni statt. Auch Aufklärungsseminare für Partner werden angeboten.

Außerdem sind in der neuen Broschüre Hinweise zu den umfangreichen Angeboten des Lebenshilfe-Bildungswerkes NRW zu finden. Da werden Koch-, Musik- und Computerfortbildungen ebenso angeboten wie Kunst- und Kreativkurse.

„Ich fotografiere gerne, aber wie bekomme ich so tolle Fotos hin wie die Profis?” Dies fragt Denise Lison. „Wer sich der Frage stellt und einen Einblick in die Welt der Fotografie erhalten möchte, sollte sich zum Fotokurs anmelden. Auch wer irgendwann einmal so akrobatisch sein will wie Frank Schmidder auf dem Titelfoto der neuen Broschüre, kann sich bei mir melden.”

In dem umfangreichen Veranstaltungskalender sind auch Angebote für Eltern und Angehörige von Menschen mit Behinderung erfasst, die in Zusammenarbeit mit Adelheid Venghaus von der KoKoBe der Gangelter Einrichtungen organisiert werden. So wird etwa Birgit Goertz von der Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung, Sexualität des AWO-Kreisverbandes Heinsberg in der Lebenshilfe-Werkstatt für behinderte Menschen über das Thema „Sexualität bei Menschen mit geistiger Behinderung” referieren.