Kreis Heinsberg: Landwirte sind Tag und Nacht im Einsatz

Kreis Heinsberg : Landwirte sind Tag und Nacht im Einsatz

Tag und Nacht im Einsatz: So ergeht es gerade den Landwirten aus der Kreisbauernschaft Heinsberg bei der Maisernte. Aufgrund der massiven Niederschläge in den letzten Wochen sind die Futterbaubetriebe nun bei trockenem Wetter gezwungen, zügig ihren Mais zu ernten und die weiteren Feldarbeiten zu erledigen.

Auch der Ackerbauer muss zurzeit schon mal bis tief in die Nacht hinein ernten, pflügen und die Folgefrüchte säen. „In diesem Jahr haben wir eine gute, wenn nicht sogar sehr gute Maisernte eingefahren”, erklärte Bernhard Conzen, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Heinsberg. Denn die zahlreichen Regentage im Sommer hätten für viele Landwirte auch etwas Positives: So konnte der Maisanbau auf den leichten Sandböden von den rechtzeitigen und ausreichenden Niederschlägen von Ende Juni an profitieren.

Auch auf diesen Böden, die sonst nicht so viel Wasser speichern und abgeben können, konnten sich die Maispflanzen gut entwickeln. Zudem blieben die Maisbestände von Krankheits- und Schädlingsbefall verschont. „Aber nicht nur die Qualität der Pflanzen ist in diesem Jahr sehr gut, auch die Anbaufläche hat sich ausgedehnt”, betonte Landwirt Bernhard Conzen.

„Die Ausdehnung der Fläche hat zweierlei Gründe: Zum einen haben sich die Körnermaispreise im vergangenen Jahr gut entwickelt, zum anderen konnten wir Landwirte die bislang stillgelegten Flächen wieder in unsere Produktion aufnehmen”, so Conzen.