Geilenkirchen: KW-Cup: Gewinner im U16-Hauptfeld steht fest

Geilenkirchen : KW-Cup: Gewinner im U16-Hauptfeld steht fest

Mit spannenden Finalrunden ging die 24. Auflage des KW-Cup beim TC Rot-Weiß Geilenkirchen zu Ende. Vorfreude auf das Jubiläum im kommenden Jahr besteht bereits.

Vorbei sind nun die Tage beim von unserer Zeitung mitpräsentierten KW-Cup, an denen die Turnierverantwortlichen Ulla Symens und Peter Philipp täglich bange Blicke gen Himmel warfen. Nach Tagen, die wegen Dauerregens unbespielbare Außenplätze auf der clubeigenen Anlage an der Martin-Heyden-Straße bedeuteten und einen zwangsweisen Umzug in die Halle vom Sportpark Loherhof nach sich zogen, sorgte der letzte Spieltag des Jugend- und Nachwuchs-Ranglistenturniers mit gutem Wetter für planmäßige Spiele.

„Wir danken den Spielern für ihre tollen Leistungen und den Sponsoren von der Kreissparkasse Heinsberg und der NEW west für Ihre Unterstützung“, so Ulla Symens vor der letzten Siegerehrung der diesjährigen, 24. Auflage des Turniers. Dass im nächsten Jahr das „silberne Jubiläum“ mit 25 Jahren KW-Cup — einst als Drumbo-Cup gestartet — gefeiert wird, dürfte außer Frage stehen.

Dass die Organisatoren mit aufopferungsvoller Organisationsarbeit den Boden bereitet haben für einen tollen Turniergenuss auch bei weniger schönen Wetterlagen, galt ebenso. So blieb am Ende nicht nur der Dank der Organisatoren an die gut 50 angetretenen Sportler in den vier Altersklassen U12, U14, U16 und U21, sondern auch der Dank der Sportler, Fans und Eltern an die ausgezeichnete Organisation.

Und natürlich schauten auch die Vertreter der Sponsoren rein, um sich vom hervorragenden Ablauf zu überzeugen. Vor allem die letzten Finalspiele waren auch für sie ein echter Genuss, wurde doch hier bester Tennissport geboten, der zum Zuschauen geradezu einlud. Und auch wenn der eine oder andere Spieler am Ende des langen Turniers nicht ganz mit sich selbst zufrieden war, durften sich doch alle über das Erreichte freuen.

Dabei blickte die Turnierleitung auch auf das gute Abschneiden der eigenen Nachwuchsspieler, die dem Verein eine gute Jugendarbeit bescheinigten. Da der weibliche Nachwuchs in den zuletzt ausgespielten Altersklassen U12 und U16 nicht in ausreichender Zahl gemeldet war, gab es zum Abschluss der Turnierserie aber nur rein männliche Konkurrenzen.

Im Hauptfeld der U12-Junioren siegte am Ende ein überzeugender Till Sieben (Baesweiler TC) mit 6:2 und 6:2 gegen den Lokalmatador Mats Hermanns vom TC Rot-Weiß Geilenkirchen. In der Nebenrunde der gleichen Altersklasse gab es ein gegen Ende sehr spannendes Match, bei dem schließlich Can Huppertz vom Gladbacher HTC mit 6:0 und 7:6 gegen Simon Keßler vom TG Rot-Weiß Düren siegte.

Im Hauptfeld der Junioren U16 siegte ein durch den Geilenkirchener Vertreter Nils Roßkamp nicht zu schlagender Nils Sieben vom Marienburger SC mit 6:2 und 6:4. Die Nebenrunde in der gleichen Altersklasse dominierte schließlich Nico Lorber vom SC Bayer Wuppertal, der im Finale Moritz Kuckertz vom Dürener TV mit 6:4 und 6:2 schlug.

(red)