Kreis Heinsberg: Kunst, Kultur, Pilgern und Gemeinsamkeit

Kreis Heinsberg : Kunst, Kultur, Pilgern und Gemeinsamkeit

„Immer auf dem Weg sein”: Unter diesem Thema waren 26 Kunstinteressierte aus dem Kreis Heinsberg auf dem französischen Jakobsweg zwischen Le Puy und Toulouse unterwegs.

Kunst und Kultur, unterschiedliche Landschaften, Fauna und Flora in der Südauvergne, kleine romanische Dorfkirchen und Kapellen sowie große gotische Kathedralen standen auf dem Programm der zehntägigen Studienreise der Anton-Heinen-Volkshochschule.

Aber auch zu Fuß wurde auf Strecken des Jakobsweges gepilgert. Und die Begegnungen mit „echten” Pilgern auf dem Weg waren für viele der Beteiligten genau so eindrucksvoll wie die Besichtigung der Kunstwerke. Unter der Leitung von Günther Merkens aus Erkelenz begann die Reise in Le Puy, dem Beginn der Via Podiensis, einem der vier bedeutenden Jakobswege in Frankreich.

Mit Toulouse, einem der großen Pilgerorte des Mittelalters, erreichte die Heinsberger Gruppe ihr Ziel. Die Mischung aus Kunst und Kultur, Pilgern durch die unterschiedlichsten Landschaften und die Gemeinsamkeit beeindruckten die Teilnehmer der Studienreise nachhaltig.

Mit vielen positiven Eindrücken ging es auf die Heimreise, wobei mit der Besichtigung der Kathedralen in Bourges und Reims noch zwei besondere „Bonbons” geboten wurden.