Kreis Heinsberg: Kreisweite Kontrollen der Polizei: Hunderte Personen überprüft

Kreis Heinsberg : Kreisweite Kontrollen der Polizei: Hunderte Personen überprüft

Beamte der Kreispolizeibehörde Heinsberg haben am Dienstag mit Unterstützung einer Einsatzhundertschaft aus Mönchengladbach kreisweit Verkehrskontrollen vorgenommen. Ziel des Einsatzes war nach Angaben der Polizei-Pressestelle die Bekämpfung von Wohnungseinbruchsdelikten.

Um den meist überregional agierenden Täterbanden auf die Spur zu kommen und Erkenntnisse zu erhalten, die für anhängige Verfahren von Bedeutung sein können, führe die Kreispolizeibehörde regelmäßig entsprechende Kontrolleinsätze durch.

Am Dienstag überprüften die Beamten insgesamt 340 Personen und 280 Fahrzeuge. Die dabei gewonnenen Informationen sollen jetzt ausgewertet werden. Zudem wurden festgestellte Verkehrsverstöße geahndet. So wurden sechs Fahrer ertappt, die keinen gültigen Führerschein für die von ihnen geführten Kraftfahrzeuge hatten. Bei zwei weiteren Personen wurden Betäubungsmittel gefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

Acht Autofahrer telefonierten während der Fahrt mit ihrem Handy oder hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Auch in diesen Fällen waren Anzeigen oder Verwarnungsgelder die Folge. In den kommenden Wochen sollen weitere solcher Einsätze folgen.