Erkelenz: Kreisverkehre und Kunstmeile verbessern

Erkelenz : Kreisverkehre und Kunstmeile verbessern

Die CDU hat im Bezirksausschuss Erkelenz-Mitte einen Antrag gestellt, der darauf zielt, die Kreisverkehre in und um Erkelenz zu verschönern.

Nach Ansicht von Dr. Heinz Baltes sähen sie „trist und grau” aus und seinen keine passenden ersten Eindrücke, die ein Besucher der Stadt vermittelt bekomme. Frei nach dem Motto „Der erste Eindruck hat keine zweite Chance” fordert die CDU eine Verschönerung der Anlagen, vor allem der Mittelbereiche, die zu fantasielos bepflanzt oder gar nur von Unkraut bewuchert seien.

Der Bezirksausschuss schloss sich dem Antrag an und beauftragte die Verwaltung, ein Konzept zur Verschönerung auszuarbeiten. Im März erwartet der Ausschuss einen entsprechenden Vorschlag der Verwaltung. Diskutiert wurde auch über die Kunst auf der Kölner Straße.

Ebenfalls auf Antrag der CDU beauftragt der Bezirksausschuss die Verwaltung, einen Statusbericht darüber abzugeben, wie mit den Kunstwerken entlang der Kölner Straße zukünftig verfahren werde. Einige der eigens dafür aufgestellten Sockel sind bereits leer, da die Künstler ihre Leihgaben abgeholt haben. Darüber hinaus werfe die ausgestellte Kunst Fragen auf, die auch durch die Infotafel am Beginn der Meile an der Kölner Straße nicht beantwortet würden, hieß es im Antrag.