Tierische Spende: Kreissparkasse spendet 100.000 Euro für das Tierheim

Tierische Spende : Kreissparkasse spendet 100.000 Euro für das Tierheim

Die Kreissparkasse Heinsberg hat entschieden, dem Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg zur Unterhaltung des Tierheims in Heinsberg-Kirchhoven eine Spende in Höhe von 100.000 Euro zukommen zu lassen.

Die Übergabe an die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Bianka Mai, erfolgte im Beisein von Landrat Stephan Pusch durch Sparkassendirektor Thomas Giessing, den Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Heinsberg.

„Das Tierheim nimmt zentral alle im Kreis Heinsberg gefundenen Tiere auf und sorgt für deren artgerechte Unterbringung. Es versorgt sie, sorgt wenn nötig für die Gesundung und vermittelt sie anschließend an Menschen, die sich dann dauerhaft um diese Tiere kümmern.

Das Tierheim hat damit eine erhebliche Bedeutung für den Tierschutz im gesamten Kreisgebiet“, erklärte die Kreissparkasse in einer Pressemitteilung. „Das Tierwohl liegt sehr vielen Menschen am Herzen, denn Tiere sind Lebewesen, die oft auf unsere Hilfe angewiesen sind“, heißt es weiter.

Der Kreissparkasse sei es wichtig, dort mit Spendenmitteln zu helfen, wo diese Hilfen benötigt würden, um den Bestand von Einrichtungen und Maßnahmen, die dem Gemeinwohl dienen, abzusichern.

Der Kreistag hat im Juni diese jährliche Sparkassenspende in Höhe von 100.000 Euro, die es bereits 2016 und 2017 gegeben hatte, mit einem einstimmigen Votum bis zum Jahr 2020 empfohlen. Laut Vorlage der Kreisverwaltung für den Kreistag hatte kein Einvernehmen darüber erzielt werden können, „dass die kreisangehörigen Kommunen ein auskömmliches Entgelt für die abgegebenen Fund- und Behördentiere entrichten“.