Kreis Heinsberg: Kreissparkasse ist stolz auf die Auszubildenden

Kreis Heinsberg : Kreissparkasse ist stolz auf die Auszubildenden

Stolz gratulierte die Kreissparkasse Heinsberg ihren Auszubildenden zur bestandenen Prüfung als Bankkauffrau beziehungsweise Bankkaufmann. Im S-Forum im Wegberger Stadtteil Arsbeck wurde dieser Anlass in einem würdigen Rahmen gefeiert.

Alle 13 Auszubildenden haben die Abschlussprüfung bestanden und erreichten Gesamtnoten von „1” bis „3”. Damit haben die Auszubildenden der Kreissparkasse nicht nur regional, sondern auch überregional überdurchschnittlich gut abgeschnitten.

Vorstandsvorsitzender Lothar Salentin lobte besonders Katrin Döll und Sebastian Schmitz, die mit der Note „sehr gut” abschnitten. Alle Auszubildenden bewiesen in der Abschlussprüfung sowohl ihre guten Fachkenntnisse als auch ihre Beratungskompetenz. Salentin hob das Engagement der Auszubildenden hervor und betonte, dass gute Leistungen und hoher Einsatz sich bei der Kreissparkasse Heinsberg auszahlen würden: Allen Prüflingen wurde ein Arbeitsvertrag angeboten.

Salentin wies darauf hin, dass die Kreissparkasse Heinsberg nach wie vor sichere Arbeitsplätze mit interessanten Entwicklungsmöglichkeiten biete. Ein Dank galt außerdem dem Berufskolleg in Erkelenz für die hervorragende Zusammenarbeit und das hohe Engagement der Lehrer. Abschließend wünschte er allen neuen Bankkaufleuten einen guten Start in den Berufsalltag. Den ehemaligen Auszubildenden wurde das Prüfungszeugnis der Industrie- und Handelskammer mit einer Aufmerksamkeit der Kreissparkasse überreicht.

Peter Klöcker, Klassenlehrer des Berufskollegs, händigte an diesem Abend ebenfalls die sehr guten bis guten Abschlusszeugnisse der Berufsschule aus. Die frischgebackenen Bankkaufleute sind: Christoph Schröders, Ilona Horrichs, Sebastian Schmitz, Katrin Döll, Kathrin Füßer, Sarah Jansen, Henning Kempen, Sabine Schreinemachers, Kathrin Schönwälder, Vanessa Bordahn, Nina Rütten, Johanna Gattner und Nathalie Eberhard.