Kreis Heinsberg: Kreismeisterschaft der Sportschützen: Neuer Rekord aufgestellt

Kreis Heinsberg : Kreismeisterschaft der Sportschützen: Neuer Rekord aufgestellt

Großer Andrang herrschte auf dem Schießstand des SSV Wegberg. Der Sportschützenkreis Heinsberg hatte zur Kreismeisterschaft im Luftgewehr-Aufgelegtschießen geladen. Insgesamt 101 Starterinnen und Starter aus 13 Vereinen waren der Einladung gefolgt.

Für die beiden Altersklassen hatten 31 Bewerber ihre Meldung abgegeben, darunter 13 Damen. Die beste Leistung bei den Herren erbrachte Hans-Josef Wacker von den Sportschützen Waurichen, der als neuer Kreismeister mit 299 Ringen den bestehenden Kreisrekord egalisierte. Mit 295 Ringen sicherte sich der für den SSV Wegberg startende Günter Nickels Rang zwei vor seinem Vereinskollegen und Titelverteidiger Frank Künkels (294), Achim Böken (293) aus Niederküchten und Frank ­Lucke (292) aus Kückhoven. Die Teamwertung gewann Waurichen in der Besetzung Hans-Josef ­Wacker, Detlef Mehlkop und Guido Heutz mit 883 Ringen vor Niederkrüchten (866) und Büch (851).

Bei den Altersdamen zeigte sich Ingrid Bronneberg aus Tüschenbroich mit 296 Ringen am treffsichersten. Hinter ihr erreichten Marika Künkels (SSV Wegberg / 293), Claudia Caron (Effeld / 292), Sabine Savelskaul (Süsterseel / 288) und Ruth Zimmermann (Tüschenbroich / 287) das Ziel. Bronneberg, Zimmermann und Ursula Kirsch siegten im Mannschaftsvergleich mit dem SVBüch mit 870:827 Ringen.

Unter den 70 Startern in den Seniorenklassen befanden sich auch 15 Damen. Bei den A-Senioren mussten bei Ringgleichheit — alle erzielten 299 Ringe — die einzelnen Zehnerserien ausgewertet werden, um den neuen Meister zu ermitteln. Sieger wurde Ferdi Damm aus Waurichen vor den beiden Tüschenbroichern Ulrich Pelzer und Dieter Genenger. Mit 298 Ringen landeten knapp geschlagen Willi Schmitz (Effeld) und Rolf Reinicke (Tüschenbroich) auf den Plätzen vier und fünf.

In der weiblichen Abteilung war Brigitte Benden nicht am Start. So musste es eine neue Titelträgerin geben. Marie-Sophie Mevissen aus Aphoven nutzte die Gelegenheit, indem sie mit 296 Ringen die Süsterseelerin Corry Möller (293), die Effelderin Petra Busch (291) und ihre Teamkollegin Mechtilde Seidenberg (291) in Schach halten konnte.

Das Aufeinandertreffen der B-Senioren entschied Peter Geneschen aus Niederkrüchten für sich. Mit 296 Ringen lag er um zwei Ringe besser als Heinz König aus Bauchem und Herbert Heutz aus Waurichen. Platz vier ging an Heinz-Bert Hanraths (Tüschenbroich / 293) vor Heinz Richter (Effeld / 291). Im Duell der Damen schoss Regina Knoll aus Süsterseel mit 295 neuen Rekord und ließ damit Ursula Heutz aus Waurichen (284) deutlich hinter sich.

Mir nur einem Ring Vorsprung schaffte Michael Hansen aus Niederkrüchten den Sieg bei den C-Senioren. Mit 291 Ringen ging die Silbernadel an Günter Barth von SSA Lövenich vor Josef Lippertz (Süsterseel /289) und Heinz-Dieter Dreesen (Doveren / 289).

Corry Lippertz war die Glücklichere bei den Damen. Bei einem Gleichstand mit 270 Ringen hatte sie die bessere letzte Zehnerserie als die Niederkrüchtenerin Eva Wunner.

Mannschaftsmeister wurden die Effelder Senioren Willi Schmitz, Friedel Thissen I und Heinz-Josef Claßen mit 890 Ringen vor ­Aphoven (877), Tüschenbroich (874) und vier weiteren Mannschaften.