Kreis Heinsberg: Kreisdirektor würdigt Einsatz der Jubilare

Kreis Heinsberg : Kreisdirektor würdigt Einsatz der Jubilare

Gleich sechs Jubilaren bei der Kreisverwaltung Heinsberg konnte Kreisdirektor Peter Deckers zu Monatsbeginn gratulieren. Daniela Altana, Elke Rinkens, Angelika Schaps, Monika Schirp, Katharina Wilms und Herbert Zaunbrecher blicken auf 25Jahre im öffentlichen Dienst zurück.

Der Kreisdirektor würdigte den Einsatz der Jubilare für den Kreis Heinsberg und überreichte Urkunde und Blumenstrauß als kleines Dankeschön. Den Dankesworten schloss sich auch die stellvertretende Personalratsvorsitzende Petra Büschgens an, die ebenfalls gratulierte und das Geschenk des Personalrates übergab.

Daniela Altana aus Übach-Palenberg absolvierte beim Kreis Heinsberg eine Ausbildung zur Bauzeichnerin. Nach erfolgreichem Abschluss wurde sie im Amt für Straßenbau und Wasserwirtschaft (dem heutigen Amt für Umwelt und Verkehrsplanung), dann im Amt für Bau- und Wohnunsangelegenheiten und seit 2005 im Amt für Gebäudewirtschaft eingesetzt.

Elke Rinkens aus Heinsberg-Schafhausen steht ebenfalls seit 1982 in Diensten des Kreises Heinsberg. Als Beamtin im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst versieht sie zurzeit ihren Dienst im Amt für Umwelt und Verkehrsplanung.

Angelika Schaps aus Selfkant-Schalbruch begann bei der Kreisverwaltung mit einer Ausbildung zur Bürogehilfin und wurde nach erfolgreichem Abschluss dem Vermessungs- und Katasteramt zugewiesen.

Monika Schirp aus Geilenkirchen begann bei der Kreisverwaltung Heinsberg mit einer Ausbildung zur Bürogehilfin und wurde nach erfolgreichem Abschluss übernommen. Mit der ersten und zweiten Prüfung für Angestellte im kommunalen Verwaltungsdienst ist sie als Sachbearbeiterin tätig und zurzeit bei der Abteilung Verwaltung und Logistik der Kreispolizeibehörde eingesetzt.

Katharina Wilms aus Heinsberg-Schafhausen kam als ausgebildete Bürogehilfin zur Kreisverwaltung. Dort fand sie dann ihr Tätigkeitsfeld in den Vorzimmern, unter anderem beim damaligen Oberkreisdirektor Dr. Theo Esser und zurzeit beim Dezernenten Helmut Preuß.

Herbert Zaunbrecher aus Gangelt wurde beim Kreis Heinsberg zum Vermessungstechniker ausgebildet und legte 1990 die Staatliche Technikerprüfung in der Fachrichtung Vermessungstechnik ab. Seit seiner Ausbildung ist er beim Vermessungs- und Katasteramt tätig.