Kreisbilanz für das Jahr 2001 „abgesegnet”

Kreisbilanz für das Jahr 2001 „abgesegnet”

Kreis Heinsberg. Die Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2001 wurde im Kreisausschuss einstimmig abgesegnet. Der Rechnungsprüfungsausschuss hatte die Jahresrechnung geprüft.

Er stellte in Übereinstimmung mit dem Rechnungsprüfungsamt fest, dass „der Haushaltsplan eingehalten ist, die einzelnen Rechnungsbeträge sachlich und rechnerisch vorschriftsmäßig begründet und belegt sind, bei den Einnahmen und Ausgaben nach den geltenden Vorschriften verfahren ist und die Vorschriften über Verwaltung und Nachweis des Vermögens und der Schulden eingehalten sind”.

Die Jahresrechnung des Kreises für das Haushaltsjahr 2001 umfasste im Verwaltungshaushalt Einnahmen und Ausgaben in Höhe von jeweils 345 Millionen Mark, im Vermögenshaushalt von jeweils 42 Millionen Mark.

Der Rechnungsprüfungsausschuss schlug dem Kreisausschuss einstimmig vor, dem Kreistag zu empfehlen, über die geprüfte Jahresrechnung zu beschließen und zugleich dem Landrat Entlastung ohne Einschränkung zu erteilen. Dies geschah im Ausschuss einstimmig.

Die nächste Sitzung des Kreistages findet am Donnerstag, 26. September, 18 Uhr, im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Heinsberg statt. Auf der Tagesordnung steht dann auch die Besetzung der Gremien der West Energie und Verkehr GmbH.