Kreis Düren: Kreis Düren: Viele Zuschauer bei EM-Finale

Kreis Düren : Kreis Düren: Viele Zuschauer bei EM-Finale

Etwa 6.300 Fußballfans verfolgten am Sonntagabend das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft zwischen Spanien und Deutschland am Kaiserplatz in Düren.

Trotz der Niederlage der deutschen Mannschaft verlief die Veranstaltung störungsfrei und ohne besondere Vorkommnisse, berichtet die Kreispolizei Düren.

Während die deutsche Elf am Sonntag nicht ihren besten Tag unter Beweis stellte, muss die Polizei den zahlreich erschienen Zuschauern ein großes Lob zollen. Vor und während der Spielübertragung kam es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen.

Lediglich ein Randalierer musste nach Spielende in Gewahrsam genommen werden. In der Dürener Innenstadt wurden auch nur vereinzelt hupende Fahrzeuge registriert, wodurch keine Verkehrsbehinderungen entstanden.

Nach 2.30 Uhr ereigneten sich am Kaiserplatz und in der Wilhelmstraße zwei körperliche Auseinandersetzungen, bei denen zwei 22 und 23 Jahre alte Dürener jeweils verletzt wurden. Die eingesetzten Polizeibeamten erstatteten in beiden Fällen Strafanzeige.

In Jülich trafen sich nach dem Ende des Spiels etwa 300 Personen vor einer Gaststätte in der Großen Rurstraße, um die Vizemeisterschaft des deutschen Teams zu feiern. Da die Menschenmenge sich teilweise auch auf der Fahrbahn aufhielt, mussten dort Absperrmaßnahmen bis gegen 1.45 Uhr eingerichtet werden. Während des Spiels wurde auf dem Kirchplatz ein Körperverletzungsdelikt verübt, was ebenfalls bei der Polizei angezeigt wurde.