Erkelenz: Konzert für die Verständigung der Völker

Erkelenz : Konzert für die Verständigung der Völker

Sein 25-jähriges Bestehen feiert der Cornelius-Burgh-Chor des Heimatvereins am Sonntag mit einem Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche St. Lambertus.

Unterstützt werden die Sänger von dem Kammerchor Consonanza der Technischen Hochschule, dem Chor der Universität sowie dem Sinfonieorchester der Musikhochschule Breslau.

„Erkelenz kann sich auf dieses Konzert freuen”, erklärte der Vorsitzende des Heimatvereins der Erkelenzer Lande Günther Merkens. Zustande gekommen war der Kontakt zu den polnischen Musikern durch Josef Paczyna, der in Erkelenz eine Musikschule betreibt.

In der vorigen Woche war eine rund 20-köpfige Gruppe des Cornelius-Burgh-Chores nach Breslau gereist, um vor Ort mit den jungen Polen gemeinsam zu proben und ein Konzert zu geben. Merkens ist sich sicher, dass das Konzert in Erkelenz neben einem musikalischen auch einen besonderen Wert für die Völkerverständigung hat.

Durch den Kontakt nach Breslau wolle man gezielt Brücken bauen und den Austausch auch zukünftig aufrecht erhalten. Die Musiker werden während ihres Aufenthalts in Erkelenz in Gastfamilien wohnen. Neben dem Konzert stehen auch Ausflüge und eine abendliche Besichtigung in Erkelenz auf dem Programm.

Dass die musikalische Zusammenarbeit auch von polnischer Seite ernst genommen werde, könne man auch daran sehen, dass auch der stellvertretende polnische Konsul Piotr Piotrowski mit seiner Familie das Konzert im St. Lambertus besuchen werde, betonte Merkens.

Auf dem musikalisch anspruchsvollen Programm stehen ab 17 Uhr die „Messe in C-Dur” sowie die „Fantasie für Klavier, Chor und Orchenster” von Ludwig van Beethoven sowie das „Te Deum” von Joseph Haydn. Das Konzert wird von Alan Urbanek und dem Erkelenzer Chorleiter Professor Dr. Norbert Brendt geleitet. Als Solisten werden Olga Ksenicz (Sopran), Joanna Grocholska (Alt), Lukasz Motkowicz (Bass) und Przemyslaw Borys (Tenor) mitwirken. Thomas Hansen begleitet das Konzert am Klavier. Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung Wild, der Stern-Apotheke und beim Bürgerservice in der Stadtverwaltung.