Kreis Heinsberg: Kontrollen zum Schutz junger Autofahrer

Kreis Heinsberg : Kontrollen zum Schutz junger Autofahrer

Die Polizei im Kreis Heinsberg bemüht sich besonders um die Sicherheit junger Autofahrer im Straßenverkehr, da in dieser Altersgruppe eine Steigerung der Unfallzahlen festzustellen ist. Hauptunfallursache ist nach wie vor die Geschwindigkeitsüberschreitung.

Von Donnerstagabend bis tief in die Nacht richtete die Polizei deswegen im Kreisgebiet verschiedene Kontrollstellen ein, die von über 1400 Fahrzeugen passiert wurden. Insgesamt 253 Autofahrer waren zu schnell unterwegs, davon kamen 171 mit einem Verwarnungsgeld davon.

In 82 Fällen haben die Tempoverstöße Bußgeldanzeigen und Punkte in Flensburg zur Folge. 16 dieser Autofahrer traf es noch härter. Sie waren so gefährlich schnell unterwegs, dass auf sie ein Fahrverbot zukommen wird.

Die Polizei weist darauf hin, dass die Kontrollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr fortgesetzt werden.