Erkelenz-Immerath: Kochen für Jungen oder rund ums Pferd

Erkelenz-Immerath : Kochen für Jungen oder rund ums Pferd

Wer vor dem scheinbar unbewohnten Haus Nummer 10 an der Jackerather Straße steht, wundert sich beim Betreten, welch reges Leben hinter den Mauern herrscht. In den angemieteten Räumen eröffnete der kürzlich gegründete Verein „Jugendfreizeit Immerath” ein Zentrum der Jugend.

Ulrike Hund betont, dass der Vorstand zuversichtlich sei, das gesteckte Ziel zu erreichen, den Immerather und Lützerather Kindern und Jugendlichen eine anspruchsvolle Freizeitgestaltung anzubieten. Durch die bisherige Unterstützung aus dem Ort und durch großzügige Spenden fühlen sich die Mitglieder des Vereins in ihrer Arbeit bestärkt, auch wenn es im Haus und Garten noch viel zu tun gibt.

Dazu hofft der Vorstand in der Ferienzeit auf tatkräftige Unterstützung freiwilliger Helfer. Der stellvertretende Bürgermeister Theo Clemens lobte den „unermüdlichen Einsatz” des Vereins, weil durch diese Einrichtung die Gemeinschaft und Freundschaft im Ort gefestigt werde, zumal die Umsiedlung nach Immerath (neu) und durch Wegzug manche Beziehung Gefahr laufe, plötzlich zu enden. Das von Ulrike Hund erläuterte Angebot der Freizeitgestaltung lässt kaum einen Wunsch offen.

Im Immerather Haus geht es mit „Alles rund ums Pferd” weiter, dazu wird ein Kurs Wandmalerei für Kinder und Erwachsene angeboten. Zudem gibt es ein Koch-Angebot für Jungen, Gesellschaftsspiele, Fahrradwerkstatt, Tischtennis sowie Kräuter und Blumen im Garten. „Mein Kind in der Schule” ist ein Kurs für Eltern.