Kinder redeten bei der Planung mit

Kinder redeten bei der Planung mit

Hückelhoven (an-o) - Ein neuer Spielplatz soll entstehen. Da ist es nahe liegend, die späteren Nutzer, also die Kinder und Jugendlichen nach ihren Vorstellungen, Wünschen und Ideen zu befragen. Das hat man gemacht.

An der Planung des neuen Spielplatzes im Bereich Achenbach-/Von-Dechen-Straße wurden Schülerinnen und Schüler der Grundschule Doveren und Hückelhoven sowie der Haupt- und Förderschule Hückelhoven beteiligt.

Die Lehrer und ihre Schülerinnen und Schüler widmeten sich mit großem Engagement und Begeisterung der Aufgabenstellung.

Die Kinder haben sich auf unterschiedlichste Art und Weise mit der Thematik auseinandergesetzt: Von der Beschreibung der Pflanzen, der Spielgeräte und Spielformen bis hin zur Frage "Wie findest Du es, dass die Kinder bei der Planung gefragt werden?" Als kleine Planungshilfe gab es einen ersten Vorentwurf des Architekten, die Aufteilung der Fläche in Spielzonen nach Altersgruppen, Spielgerätekataloge und aktuelle Fotos der Fläche. So entstanden mehr als 100 Bilder, Entwürfe und auch schriftliche Ausarbeitungen.

Die Ergebnisse erklärt

Stolz präsentierten und erklärten die Klassensprecher der 3. und 4. Klasse der Grundschule Hückelhoven eine Stunde lang ihre Ergebnisse dem Jugendpfleger Edmund Zaharanski. Eine Auswahl der Ergebnisse ist im Foyer des Jugendamtes an der Ludovicistraße 1 ausgestellt und kann bis zum 10. Juli, besichtigt werden.

"Die Beteiligung war ein voller Erfolg, und wenn sich Kinder heute ernst genommen fühlen, werden sie auch morgen bereit sein, sich an der Gestaltung der Lebensbedingungen in ihrer Stadt verantwortlich zu beteiligen", hoffen die Verantwortlichen der Verwaltung.