Erkelenz-Holzweiler: Kasperle gratuliert mit allerlei Späßen

Erkelenz-Holzweiler : Kasperle gratuliert mit allerlei Späßen

40 Jahre Katholischer Kindergarten der Pfarrgemeinde St. Cosmas und Damian Holzweiler am Seilerweg war Anlass, den runden Geburtstag im und um den Kindergarten mit der Bevölkerung des Seilerdorfes zu feiern.

Zumal bei dieser Gelegenheit nach dem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche die neu gestaltete Außenanlage eingeweiht wurde.

Für die Jungen und Mädchen war es schon ein besonderer Tag, weil damit das Spielgelände erheblich bereichert wurde. Mit Frühschoppen, Suppe, Würstchen, Verlosung, Fotowand, Schminken, Glücksrad, Ponyreiten und vielem mehr wurde das Jubiläumsprogramm fortgesetzt. Dazu lud die Cafeteria zum Verweilen ein, während Kasperle und seine Freunde die Kinder in ihren Bann zogen und die „Jumpies” mit Tänze erfreute.

Der Kindergarten wurde vor vier Jahrzehnten an der Seilerstraße errichtet. Als „Kinderverwahranstalt” ist er allerdings wesentlich älter. Durch die Bemühungen des Pfarrers und Landdechanten Heinrich Bono, der auch der Erbauer der heutigen Pfarrkirche ist, sowie des Landwirtes Lambert Weitz erhielt die Pfarre Holzweiler im Jahre 1866 die Genehmigung des Erzbischofs Baudri, eine Niederlassung des Dürener Cellittinnenklosters zum Zweck der Krankenpflege zu gründen.

Durch den Franziskanerpater Ambrosius Dreimüller wurde am 16. März 1866 in der Wohnung der Krankenpflegerinnen zu deren Privatandacht ein Kreuzweg eingerichtet. Damit war in Holzweiler das „Klösterchen” geboren. Durch reichliche Spenden entstand schnell ein größeres Kloster auf dem Gelände der heutigen Turnhalle, in dem auch eine „Kinderverwahranstalt”, also ein Kindergarten eingerichtet wurdet. Dies war die Geburtsstunde des Holzweiler Kindergartens. Am 16. Dezember 1963 wurde schließlich der neue Kindergarten am Seilerweg durch Pfarrer Josef Adams eingeweiht.