Heinsberg: Karl Mobers erlebt zu seinem Jubiläum eine Überraschung

Heinsberg : Karl Mobers erlebt zu seinem Jubiläum eine Überraschung

Als Karl Mobers zum Grillfest des Kirchenchor St. Luzia Saeffelen das Pfarrheim betrat, war es sehr ruhig — der Dirigent dachte kurz über einen Fehler in der Terminplanung nach. Draußen standen doch so viele Autos? Wie konnte es so ruhig sein? Karl Mobers kam ins Grübeln, öffnete die Eingangstür zum Gemeinschaftsraum und erlebte eine Überraschung.

<

p class="text">

Die Chormitglieder stimmten ihr eigens komponiertes Gratulationslied mit „Wir gratulieren mit Musizieren, viertig Joahr mit Karl gesunge ümer haet et goot geklunge. Chorgesang, dätt ist sie Läeve“. Karl Mobers war überwältigt und nahm viele Glückwünsche entgegen. Vor 40 Jahren übernahm er das Dirigentenamt von seinem Vater. So erhielt Karl Mobers unter anderen ein schickes Bild vom Verein mit vielen Fotos zu seinem 40-jährigen Jubiläum.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung