Kreis Heinsberg: Kaninchen möchten umziehen

Kreis Heinsberg : Kaninchen möchten umziehen

Schnecke und Linchen, zwei Kaninchendamen, sind beide vier Jahre jung und zeitlebens zusammen. Sie wurden Mitte November wegen Umzug der Familie abgegeben. „Nun möchten beide aus dem Tierheim ausziehen und planen ihren gemeinsamen Umzug, der hoffentlich bald ansteht”, so der Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg.

Die Löwenkopfdame und die Widderdame hängen sehr aneinander. Gemeinsame Schmuse-, Spiel- und auch Putzminuten gehören zum Tagesablauf. Deshalb werden die beiden süßen Hoppler auch nur zusammen vermittelt.

Beide waren in ihrem vorherigen Zuhause reine Wohnungshaltung gewohnt, jedoch durften beide täglich lange Freilauf genießen. Es wäre natürlich zu begrüßen, so der Tierschutzverein, falls beide dieses auch wieder genießen dürften. Beim Freilauf in der Wohnung sollte man jedoch darauf achten, dass Kaninchen nicht ohne Aufsicht den Freilauf genießen sollten.

Kaninchen sind nun mal Nagetiere, und Gefahrenquellen erkennen sie nicht und würden vielleicht auch vor Kabeln nicht halt machen. Der Tierschutzverein erklärt: „Vielleicht ist ein Kaninchenliebhaber auch handwerklich geschickt und baut beiden ein nettes, großzügiges Indoorgehege? Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die beiden lieben und handzahmen Kaninchendamen wären sicherlich begeistert.”

Das Tierheimteam möchte auch noch auf weitere neun Kaninchen aufmerksam machen; darunter befinden sich noch zwei weitere Wohngemeinschaften. „Besuchen Sie doch mal die Kleintiere im Tierheim Heinsberg, hier finden sich außergewöhnliche Schönheiten darunter”, so der Tierschutzverein.

Für weitere Informationen über die einzelnen Tiere sowie deren artgerechte Haltung steht Interessenten das Tierheimteam gerne zur Verfügung.