Hückelhoven: Kampf um Sieg in fairer Form

Hückelhoven : Kampf um Sieg in fairer Form

Es war ein gelungenes Fußballturnier, das die Verantwortlichen von Haus Schnorrenberg in der Pfarre Sankt Lambertus Hückelhoven für Menschen mit Behinderungen arrangiert hatten.

Zehn Mannschaften kämpften im Glück-Auf-Stadion von Hückelhoven um die Pokale und es kam zu spannenden Spielen, die einen fairen und begeisternden Fußball boten. Hierüber freute sich neben dem Veranstalter auch Bürgermeister Bernd Jansen, der die Schirmherrschaft übernommen hatte.

Der „Schnorrenberg-Cup” wurde zum zweiten Male ausgespielt, was nicht zuletzt ein Verdienst jener Ehrenamtler der Pfarre Sankt Lambertus ist, die sich für die geistig behinderten Menschen von Haus Schnorrenberg einsetzen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ergänzte das sportliche Geschehen.

Im Endspiel des Turniers standen sich die Mannschaften von BSBM Heinsberg und Landgraf aus Holland gegenüber. Nach der regulären Spielzeit stand es unentschieden, und das Neunmeterschießen entschieden die Heinsberger Kicker mit 3:2 für sich.

Das kleine Finale um den dritten Platz hatten die Kicker von den Rhein-Sieg Werkstätten gegen die Gastgeber des Hückelhovener Hauses Schnorrenberg klar für sich entschieden.