Erkelenz: Junge Union sorgt für mehr Sauberkeit

Erkelenz : Junge Union sorgt für mehr Sauberkeit

Die Junge Union hat sich beim Erkelenzer Umwelttag gegen die Verschmutzung der Stadt engagiert.

„In den letzten Jahren hat sich die Junge Union (JU) intensiv um die Sauberkeit des Kölner Tores in der Innenstadt gekümmert”, sagt der Erkelenzer JU-Vorsitzende Marwin Altmann. Im Jahr des 35. Bestehens des Stadtverbandes will sich die Junge Union Erkelenz jedoch wieder einem älteren „Patenkind” widmen. Auch in diesem Jahr ging die Junge Union beim Erkelenzer Umwelttag wieder mit Tatkraft ans Werk und setzte erneut ein Zeichen gegen die Verschmutzung der Stadt.

Bereits 1991 hatte die JU eine Patenschaft für den Kinderspielplatz in Venrath übernommen und ihn seitdem in regelmäßigen Abständen gereinigt. „Wir müssen der Stadt ein großes Kompliment machen”, sagt Altmann weiter. „Bis auf wenige Müllfunde in den umliegenden Sträuchern befindet sich der Spielplatz in einem sehr guten Zustand”. Die beiden Patenschaften haben nach Ansicht des Vorsitzenden der Jungen Union gezeigt, dass man mit etwas ehrenamtlichen Engagement die nötige öffentliche Aufmerksamkeit erreichen kann, um problematische Stellen dauerhaft sauber zu halten.