Kreis Heinsberg: Junge Tischler stellen ihre Gesellenstücke vor

Kreis Heinsberg : Junge Tischler stellen ihre Gesellenstücke vor

Zum 25.Mal stellen angehende Gesellen der Tischler-Innung Heinsberg ihre Kreationen vor. Zu bewundern sind sie noch bis Freitag, 3.Juli, im Haus Sodekamp-Dohmen in Hilfarth. Die Bedeutung der Formgebung in diesem Handwerk wird mit dem Wettbewerb „Gute Form” unterstrichen.

Zur Ausstellungseröffnung begrüßte Obermeister Hermann-Josef Claßen zahlreiche Gäste. Die Regionaldirektorin der IKK Nordrhein, Claudia Hein, räumte ein, dass der Jury die Entscheidungen nicht leicht gefallen seien. Die jungen Tischler hätten demonstriert, was mit Holz und anderen Materialien alles möglich ist, und sie hätten ihre Liebe zum Handwerk gezeigt.

Zur Jury gehörten Detlef Bartsch aus Erkelenz, Hans-Christoph Bittner aus Dortmund, Kreisdirektor Peter Deckers aus Heinsberg, Claudia Hein von der IKK aus Aachen, Wolfgang Kohl aus Aachen, Architektin Hedi Klee aus Übach-Palenberg und der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Heinsberg, Lothar Salentin. Der von ihnen auf den ersten Platz gesetzte Sieger hat sich für den im November in Bielefeld stattfindenden Landeswettbewerb qualifiziert.

Die Preisträger des Wettbewerbs „Gute Form”: 1. Markus Schoenmakers (Wegberg) mit in Nussbaum lackiertem Sideboard (Ausbildungsbetrieb: Willi Weyers, Wegberg); 2. Michael Windeln (Wassenberg) für Hängebar aus Nussbaum (Ausbildungsbetrieb: Willms, Wasenberg), 3. Jennifer Lambertz (Erkelenz) für Funktionsbank in Zebrano, klar lackiert (Ausbildungsbetrieb: Hermann-Josef Claßen, Erkelenz); Belobigung für Christian Büschkens (Erkelenz) für Kredenz in Nussbaum, klar lackiert (Ausbildungsbetrieb: Hermann-Claßen, Erkelenz).

Gleichzeitig wurden auch die Innungssieger der Gesellenprüfung vom Sommer vorgestellt: 1.Benjamin Klinke (Wegberg), mit HIFI-Sideboard mit Vitrinenschrank in Kirschbaum (Ausbildungsbetrieb: Frank Steffan, Wegberg); 2. Steffen Heinrichs (Geilenkirchen) mit Doppelbett in Ahorn/Nussbaum (Ausbildungsbetrieb: Hartwig Bardenhewer, Geilenkirchen); 3. Christian Büschkens (Erkelenz) für Kredenz in Nussbaum, klar lackiert (Ausbildungsbetrieb Hermann-Josef Claßen, Erkelenz); Belobigung für Alex Steiger (Heinsberg) für Faxmöbel in Nussbaum massiv (Ausbildungsbetrieb: Guido Meurers, Selfkant).

Die feierliche Lossprechung findet am Freitag, 3.Juli, 18.30 Uhr, im Haus Sodekamp-Dohmen in Hilfarth statt.