Wassenberg-Roermond: Jugendregatta: „Taufrische“ Segler zeigen ihr Können

Wassenberg-Roermond : Jugendregatta: „Taufrische“ Segler zeigen ihr Können

Auch in diesem Jahr richtete der Segelclub Wassenberg-Roermond (SWR) seine traditionelle Jugendregatta aus. Ganz besonders freute es Jugendwart Arne Peltzer, dass einige der „taufrischen“ Jüngstensegler dabei auch ihre erste Regatta segelten. Den „Führerschein“ zum Regatta-Segeln, den sogenannten Jüngstenschein, hatten die jungen Segler erst in der Vorwoche bei einem vom Kreissportbund ausgeschriebenen und SWR organisierten Workshop „Segeln für Kids“ am Effelder Waldsee erlangt.

Die Regatta startete in zwei Gruppen der Bootsklasse der Optimisten mit jeweils zwei Regattaläufen bei gutem Wind. Ab und an war auch eine Böe mit von der Partie, sodass auch eine Kenterung für Aufsehen sorgte. Der Jüngstensegler hatte jedoch Glück im Unglück und konnte gleich sehr anschaulich zeigen, dass er das während des Workshops Erlernte perfekt umsetzen konnte.

Optimisten in Aktion: Der Effelder Waldsee war Schauplatz der traditionellen Jugendregatta vom Segelclub Wassenberg-Roermond (SWR).

Die DLRG war — wie üblich — engagiert in Bereitschaft und unterstützend tätig, aber ein Einsatz während der Regatta war nicht erforderlich, da alle Kids die seglerische Herausforderung gemeistert haben.

Mit einer besonderen Überraschung wartete im Anschluss an die Regatta der Geschäftsführer der Amici Bay am Effelder Waldsee, Maurice Bonné, auf.

Alle Jüngstensegler, deren Geschwister und Freunde, die die Regatta verfolgt hatten, wurden vor der Siegerehrung auf den im Wasser treibenden Sprungkissenparcours eingeladen, was natürlich für große Freude bei den Kindern sorgte.

Freudestrahlend und pudelnass nahmen die Kids bei der Siegerehrung ihre Urkunden und kleinen Präsente als stolze Regattateilnehmer in Empfang.

Die Platzierungen der beiden Regattafelder auf einen Blick: Gruppe A: 1. Neele Windelen, 2. Leonie Remmler, 3. Ben Schellkes, 4. Arne Remmler; Gruppe B: 1. Lennart Daniels, 2. Florian Esser, 3. Louisa Daniels, 4. Falk van Helden, 5. Fiona van Helden

Der Jugendwart des SWR würde sich freuen, wenn auch die Jüngstensegler bei der nächsten Regatta wieder zahlreich und mit großem Engagement am Start vertreten sein sollten.

Mehr von Aachener Zeitung