Kreis Heinsberg: Jugendliche beweisen viel Kreativität und Talent

Kreis Heinsberg : Jugendliche beweisen viel Kreativität und Talent

Die Geschichte von Lukas dem Lokomotivführer und Jim Knopf begeistert nach wie vor die Kinder. Die aktuelle Verfilmung dieses Kinderbuchklassikers von Michael Ende erlebten auf der großen Kinoleinwand des Corso Filmpalastes in Hilfarth 200 Kinder. Sie waren der Einladung der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg zur Siegerehrung des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ gefolgt.

In diesem Wettbewerbsjahr hatten sich die jungen Künstler dem Thema „Erfindungen verändern unser Leben“ gewidmet. Geehrt wurden bei dieser Festveranstaltung vor der Filmvorführung die Kreissieger des Jugendwettbewerbs.

Neben den Besten im Kreis wurden auch die Landessieger des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs, die in der Region leben, ausgezeichnet. Die Kinder und Jugendlichen hatten im Rahmen des Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ 3814 Bilder bei den Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg eingereicht. Eine Kreisjury hatte daraus 25 Kreissieger ausgewählt und die Werke an die Landesjury weitergereicht. Mit Erfolg: Sieben junge Künstler erhielten Landespreise.

Witz und Ideenreichtum

„Wir freuen uns sehr, dass sich wieder so viele Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Heinsberg am Jugendwettbewerb beteiligt haben. Mit ihren Bildern beweisen sie nicht nur Talent und Kreativität, sondern zeigen auch den Betrachtern ihrer Arbeiten, mit wie viel Witz und Ideenreichtum sie das Wettbewerbsthema Erfindungen gestalterisch umgesetzt haben“, sagte Dr. Veit Luxem, Sprecher der Genossenschaftsinstitute in der Region, in seiner Laudatio.

Luxem fügte hinzu: „Die Förderung der Kreativität der Kinder und Jugendlichen in unserer Region ist uns ein großes Anliegen und entspringt auch dem genossenschaftlichen Fördergedanken.“

Er dankte besonders den Pädagogen, die die Kinder und Jugendlichen immer wieder zum Wettbewerb anregen: „Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen dem besonderen Einsatz vieler aktiver Lehrerinnen und Lehrer sowie unseren guten Teilnehmerzahlen. Vor allem aber gibt es eine enge Verbindung zwischen der Lust am künstlerischen Tun bei jungen Leuten und der Begeisterungsfähigkeit von Pädagogen. Hier haben wir im Kreis Heinsberg viele nachahmenswerte gute Beispiele.“

Deutschlandweit hatten Kinder und Jugendliche bis zum Ende des Wettbewerbs rund 500.000 Beiträge eingereicht. Diesmal waren es sieben junge Künstler aus dem Kreis Heinsberg, die beim Landesentscheid des weltweit größten Schülerkreativ-Wettbewerbs hervorragend abschnitten. Simon Thissen, Fabienne Nisters, Hanna Prinz, Hailey Jade Haas, Liesbeth Pastma, Dustin Schröter und Jana Schelter waren auf ihre Platzierungen mindestens ebenso stolz wie Lukas auf seine Lokomotive Emma.

Die Preisträger des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs: Klasse 1 und 2: 1. Platz: Isabella Valley, Astrid-Lindgren-Schule Erkelenz; 2. Platz: Paula Kauth, GGS Wurmtal; 3. Platz: Lilly von Jutrzenka, Mühlenbachschule Baal; 4. Platz: Cleo Lisa Röder, Astrid-Lindgren-Schule Erkelenz; 5. Platz: Simon Thissen, Nikolausschule Breberen (und 3. Platz auf Landesebene); Klasse 3 und 4: 1. Platz: Fabienne Nisters, Nikolausschule Breberen (und 3. Platz auf Landesebene); 2. Platz: Lilian Schüller, KGS Teveren; 3. Platz: Martha Sorace, St. Martin Grundschule Brachelen; 4. Platz: Charlotte Feindt, Nikolausschule Breberen; 5. Platz: Jule Geiser, Erich-Kästner-Schule Wegberg; Klasse 5 und 6: 1. Platz: Mia Hintzen, Kreisgymnasium Heinsberg; 2. Platz: Hailey Jade Haas, Realschule Heinsberg (und Förderpreis auf Landesebene); 3. Platz: Sophie Engelhardt, Gesamtschule Aldenhoven-Linnich; 4. Platz: Hanna Prinz, Gymnasium Haus Overbach (und Förderpreis auf Landesebene); 5. Platz: Finja Krone, Gymnasium Haus Overbach; Klasse 7 bis 9: 1. Platz: Dustin Schröter, Städtische Realschule Geilenkirchen (und 2. Platz auf Landesebene); 2. Platz: Ava Kostmann, Kreisgymnasium Heinsberg; 3. Platz: Annika Hermanns, Willy-Brandt-Gesamtschule; 4. Platz: Sophie Frenken, Kreisgymnasium Heinsberg; 5. Platz: Liesbeth Pastma, Gymnasium Haus Overbach (und 1. Platz auf Landesebene); Klasse 10 bis 13: 1. Platz: Ann-Kathrin Klingenberg, Realschule Linnich; 2. Platz: Lea Schmitz, Realschule Linnich; 3. Platz: Jana Schelter, Cornelius-Burgh-Gymnasium Erkelenz (und 3. Platz auf Landesebene); 4. Platz: Lisa Korda, Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg; 5. Platz: Isabelle Manuel, Realschule Linnich.

Mehr von Aachener Zeitung