Kreis Heinsberg: „Jugend und Ehrenamt”: Engagement wird belohnt

Kreis Heinsberg : „Jugend und Ehrenamt”: Engagement wird belohnt

Jens geht zum Gymnasium, ist begeisterter Fußballer und spielt bei den A-Junioren seines Vereins.

Darüber hinaus engagiert sich der 16-Jährige als Trainer und Betreuer bei den E-Junioren, was ihm fast ebenso viel Spaß macht wie das Spielen selbst.

Als für seine E- und dazu noch für die F-Junioren ein Wochenend-Zeltlager angeboten wurde, war er ebenfalls dabei, sowohl bei der Vorbereitung als auch bei der Durchführung. Und auch bei der Gestaltung der Internetseiten des Vereins ist er einer der Aktivsten.

Nicole schwimmt gern und ist auch bei Wettkämpfen sehr erfolgreich. Zum Training kommt die 20-Jährige bereits zwei Stunden früher als die anderen, weil sie dann beim Training der Kleineren mithilft.

Diese üben gern mit Nicole, weil diese immer freundlich und kameradschaftlich ist und bei Problemen nicht meckert, sondern hilft. Bei zwei der Mädchen, die schulische Probleme haben, gibt sie zudem noch Nachhilfeunterricht. Und wenn das jährliche Sportfest des Vereins ansteht, dann steht sie als Helferin auch gern zur Verfügung.

Junge Menschen auszuzeichnen, die sich in dieser oder ähnlicher Form in ihrem Sportverein engagieren, ist das Ziel des Wettbewerbs „Jugend und Ehrenamt”, den die Kreissparkasse Heinsberg und die Sportjugend des Kreissportbundes Heinsberg Jahr für Jahr durchführen.

Eine Anerkennungsprämie von jeweils 250 Euro erhalten zwei junge Ehrenamtler, und zwar ein 14- bis 17-Jähriger und ein 18- bis 22-Jähriger. Vorgeschlagen werden können sie von ihrem Verein, darüber hinaus aber auch von jedem anderen Bewohner des Kreises. Sie müssen jedoch in einem Sportverein im Kreis Heinsberg aktiv sein.

Einsendeschluss ist am 15. Dezember. Infos und Formulare können beim Kreissportbund angefordert werden: 02452/904005.