Kreis Heinsberg: „Jugend musiziert“ geht in die nächste Runde

Kreis Heinsberg : „Jugend musiziert“ geht in die nächste Runde

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ geht am kommenden Wochenende mit den Regionalwettbewerben in die nächste Runde. In Heinsberg stehen am kommenden Sonntag, 24. Januar, mit Violincello in der Solowertung Streichinstrumente und mit der Gesang (Pop) zwei Kategorien auf dem Programm.

Die Wertung Violincello beginnt um 10 Uhr im Rondell im Erweiterungsbau der städtischen Realschule in Heinsberg (Eingang Rheinertstraße). Die letzte Wertung steht am Vormittag für 12.10 Uhr auf dem Programm, weiter geht es von 13.45 bis 17 Uhr. Da sind am Start: Lian Elias Schell aus Erkelenz (Altersgruppe II), Nele Otto aus Heinsberg (AG III), Greta Winkelhorst aus Heinsberg (AG IV) und Benjamin Hennig aus Erkelenz (AG V).

Die Sänger starten um 10.30 Uhr in der Aula der Heinsberger Realschule gleich nebenan, am Vormittag bis 11.40 Uhr, dann wieder von 13.30 bis 16.45 Uhr. Aus der Region beteiligt sind Hannah Cleef aus Waldfeucht (AG II), Jaqueline Jansen, Louisa Versin und Marie Knoben aus Heinsberg sowie Emily Ugiagbe aus Gangelt (AG III), ­Joline Jütten aus Waldfeucht (AG IV), Julia Haag, Marie Randerath sowie Johanna und Paola Pomp aus Heinsberg (AG V), Markus Bartz und Marco Windeln aus Heinsberg (AG VI) sowie Janine Otten aus Heinsberg und Marc Mevissen aus Waldfeucht (AG VII). Sowohl im Rondell als auch in der Aula ist der Eintritt frei. Zuhörer sind willkommen.

An der Wertung Violine, die bereits am Samstag in Aachen ansteht, sind aus der Region beteiligt: Celina Nenninger aus Heinsberg und Hannah Forg aus Erkelenz (AG III) sowie Paula Roggen aus Wassenberg (AG IV). Ebenfalls in Aachen am Start sind am Samstag in der Kategorie Zupfensemble ein Gitarrenquartett aus Heinsberg mit Tabea Hawinkels, Bastian Mucke, Leonie Paulus und Til Wimmer (AG II) und ein Gitarrenduo aus Heinsberg mit Yasmin Bennis und Vikoria Fritzler (AG IV).

(anna)