Jugend-Fahrrad-Turnier der Kreispolizei

Jugend-Fahrrad-Turnier der Kreispolizei

Kreis Heinsberg. Am 11. Juni leitet Polizeioberkommissar Manfred Kunst, Verkehrssicherheitsberater beim Kommissariat Vorbeugung der Polizei Heinsberg, ein Jugend-Fahrrad-Turnier auf dem Gelände der Realschule Heinsberg, Im Klevchen.

Das Turnier wird durch eine Gemeinschaftsaktion von ADAC und Deutsche Post unterstützt. Zusätzlich beteiligt sich die Kreissparkasse Heinsberg mit Sach- und Geldpreisen an dieser Aktion, die gemäß dem Motto „Mit Sicherheit ans Ziel” stattfindet.

Die Ziele dieses Turniers sind:

die Vermittlung und Einübung fahrpraktischer Fertigkeiten mit anschließender Testfahrt auf dem ADAC-Parcours und

die Feststellung und Behebung von Sicherheitsmängeln an den Fahrrädern der Teilnehmer.

Außerdem sollen die Kinder lernen, sich zunehmend selbst zu sichern, insbesondere unfallträchtige Situationen rechtzeitig zu erkennen, zu vermeiden und im Notfall durch geeignete Fahrmanöver sicher zu meistern.

Neben Schülern der gastgebenden Realschule Heinsberg nehmen insgesamt 52 Schüler von folgenden Schulen teil: Realschule Oberbruch, Parkstraße; Hauptschule Heinsberg, Westpromenade; Hauptschule Oberbruch, Parkstraße; Realschule Ratheim, Hermann- Janssen-Straße; Don-Bosco-Schule Oberbruch, Parkstraße; Hauptschule Ratheim, Wallstraße.

Die Teilnehmer haben zuvor in schulinternen Turnieren die besten Leistungen gezeigt. Dabei handelt es sich um den besten Jungen und das beste Mädchen der jeweiligen Klasse.

Am Ende des Turniers findet eine Siegerehrung statt. Das beste Mädchen und der beste Junge können neben Startberechtigungen an Regional- und Landesturnieren auch am Bundesturnier teilnehmen, falls sie in den Wettkämpfen die entsprechenden Leistungen erbringen und dort weiterkommen.

Mehr von Aachener Zeitung