Kreis Heinsberg: John Chudleigh neuer Vorsitzender bei „Senioren aktiv“

Kreis Heinsberg : John Chudleigh neuer Vorsitzender bei „Senioren aktiv“

Nach zwölf Jahren aktiver Mitarbeit sind Maria Nolten und Heinz-Peter Benetreu aus dem Vorstand des kreisweit agierenden Vereins „Senioren aktiv“ ausgeschieden. Beide Mitglieder hatten bei der Gründungsversammlung im Februar 2003 die Satzung des als gemeinnützig anerkannten Vereins unterschrieben.

Maria Nolten wurde 2003 stellvertretende Vorsitzende. Nach dem gesundheitsbedingten Rücktritt des damaligen Vorsitzenden Klaus Müller im Juni 2003 übernahm sie bereits kommissarisch den Vereinsvorsitz. In dieser Funktion wurde sie von der Mitgliederversammlung 2004 bestätigt. Heinz-Peter Benetreu gehörte dem Vorstand seit Gründung als Beisitzer an. In dieser Funktion übernahm er vielerlei Aufgaben, zu denen die Öffentlichkeitsarbeit gehörte.

Bei der satzungsgemäßen Mitgliederversammlung in der Bürgerhalle in Unterbruch stellten sich beide Gründungsmitglieder nun nicht mehr zur Wahl. Neuer Vorsitzender wurde John Chudleigh aus Wassenberg. Sein Stellvertreter ist der bisherige stellvertretende Vorsitzende Rainer Wild aus Schafhausen. Die Kassengeschäfte werden weiterhin von Käthe Erdweg aus Karken übernommen. Als Schriftführerin bleibt Marlis Moll aus Heinsberg im Amt.

Beisitzerin ist weiterhin Marianne Springer aus Grebben. Sie leitet eigenverantwortlich den Literaturkreis von „Senioren aktiv“, der sich jeden dritten Donnerstag im Monat in der Grundschule in Unterbruch triff. Außerdem gehören dem Vorstand Franz Görtz als weiterer Beisitzer und Hans Frenken, seit April 2009 mit Sitz und Stimme als Ehrenmitglied, beide aus Unterbruch, an. Hans Frenken ist mitverantwortlich für die an jedem letzten Dienstag im Monat stattfindende Seniorenmesse im Geistlichen Zentrum in Heinsberg mit dem anschließenden gemeinsamen Frühstück.

John Chudleigh dankte für das Vertrauen und bat um Unterstützung bei der Erfüllung dieser Aufgabe. Das einvernehmliche Ergebnis der Wahlen war Ausdruck der großen Zufriedenheit: Es sei ein gutes Jahr und insgesamt eine sehr gute Vergangenheit für „Senioren aktiv“ gewesen, so Wahlleiterin Katja Wegener, die dem gesamten Vorstand, insbesondere den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Nolten und Benetreu, unter Beifall der Mitglieder großen Dank für das Engagementaussprach.

Passender Vereinsname

Vor den Wahlen hatte die Vorsitzende Maria Nolten über die vielseitigen Aktivitäten des Vereins berichtet, der mit Recht den Namen „Senioren aktiv“ habe. So gab es eine Vielzahl von Aktivitäten, Veranstaltungen und Teilnahmen auf Orts-, Stadt- und Kreisebene. Auch auf Diözesan-, Landes- und Bundesebene engagierten sich Vorstandsmitglieder der aktiven Senioren bei Versammlungen und Fachtagungen, in Arbeitsgemeinschaften und Vorständen.

Vorstandsmitglieder waren beispielsweise im Lokalen Teilhabekreis Heinsberg und im Arbeitskreis Integration und Generation in der Stadt Heinsberg sowie auf Kreisebene in Gesundheitskonferenz, kommunaler Konferenz Alter und Pflege, Beirat für Generationenfragen, Beirat des Kreissportbundes und Arbeitsgemeinschaft der Senioreninitiativen aktiv. Maria Nolten dankte allen, die sie über zwölf Jahre bei der vielseitigen Vereinsarbeit begleitet und so zum Gelingen der Vereinsaktivitäten beigetragen hätten.