Wassenberg/Roerdalen: Jede Menge Kultur auf den Straßen entlang der Grenze

Wassenberg/Roerdalen : Jede Menge Kultur auf den Straßen entlang der Grenze

Eine einzigartige Kombination aus Straßentheater, Naturerlebnis und Radfahren bietet das Limburg-Festival am Samstag, 20. August.

Auf niederländischer Seite bereits Tradition, nimmt Wassenberg auf deutscher Seite nunmehr zum siebten Mal an dem Festival teil.

Das Limburg-Festival-Komitee hat wieder international renommierte Künstlerinnen und Künstler verpflichtet, die das Publikum begeistern werden. So wird auf dem Martinusplatz in Effeld mit der Gruppe „Bang On” ein englisches Schlagzeugduo mit profanen Hilfsmitteln aus Haus, Küche und Garten überraschende Musik erzeugen.

Auf dem nächsten Wassenberger Standort, dem Gelände des Schulhofes der katholischen Grundschule in Birgelen, gastiert das niederländische „Bencha Theater”.

Das Publikum erwartet dort ein fantasiereiches und visuelles Theater, in dem Musik und Körpersprache einen mystischen Dialog miteinander führen. Auf der Bühne wird Gleichgewichts- und Luftakrobatik mit Tanz verschmelzen.

Auf der nächsten Station im Schurenhof Vlodrop wartet die Gruppe „Teatro pavana” auf das Publikum. Das Programm von Teatro Pavana zeichnet sich aus durch die vielfältigen theatralen Formen, die es miteinander verbindet: Stelzenläufer, Akrobaten, Musikanten und Tänzer spielen in Masken und Kostümen.

Auf dem nächsten Aufführungsstandort an der Windmühle in Melick wird Enrico, ein schrulliger Clown aus Australien, schwierige Beziehungen zu seiner Bassgitarre als auch zu seiner rebellischen Jacke ausleben - sicherlich eine mehr als spaßige Angelegenheit.

Die Route führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als nächstes zum Roerstreekmuseum in St. Odilienberg. Dort wird die Gruppe „Physical Jerks” mit Breakdance und atemberaubender Akrobatik das Publikum spannend unterhalten.

Als letzter Standort im Zirkel der Vorführungen werden die Besucherinnen und Besucher zum Kasteel Aerwinkel eingeladen. Hier tritt Bruce Airhead mit einer spektakulären surrealistischen Show auf: In einem überdimensionalen Ballon vollzieht Brude Airhead verschiedene Verwandlungen.

Die Vorführungen beginnen an den einzelnen Standorten gegen 10.30 Uhr und folgen in einem circa einstündigen Rhythmus bis gegen 17 Uhr. Alle sechs Standorte sind durch eine rund 35 Kilometer lange Strecke miteinander verbunden, die mit dem Fahrrad gut zu bewältigen ist. Für Familien wurde wahlweise eine verkürzte Route ausgearbeitet.

Nähere Informationen zum Streckenverlauf und zu den Auftritten der Künstler und Künstlerinnen einschließlich Zeitplan sind aus dem Kartenmaterial und den Beschreibungen zu entnehmen, die an den jeweiligen Stationen ausgehändigt werden.