Kreis Heinsberg: Jecke unterstützen Prävention

Kreis Heinsberg : Jecke unterstützen Prävention

In bunten Hüllen verpackte Kondome und Prospekte mit Botschaften zur Notwendigkeit der Vorbeugung gegen HIV und Aids sowie mit Appellen an die ganz persönliche Verantwortung sorgen auch in dieser Karnevalssession für Aufsehen und Diskussionsstoff.

„Bisher forderten mehr als ein Dutzend Fuß- und Wagengruppen unser Material an, um damit während der Karnevalsumzüge unsere Präventionsarbeit zu unterstützen”, berichtete Renate Kaspar, Leiterin vom Aids-Beratungs- und Hilfsdienst der Arbeiterwohlfahrt, dass sich weitere noch kurzfristig melden können.

Dankesworte an alle, die sich wie in den Vorjahren an den speziellen närrischen Aktionen beteiligen, richtete sie jetzt während der Übergabe von Kondomen und Infoheften an Mitglieder der Showtanzgruppe „Snap Shot” vom Uschbecker Karnevalsverein De Böckeme und Kisshase Orsbeck-Luchtenberg.

Denn auch die 13 Damen und drei Herren des in diesem Jahr als Piraten auftretenden Tanzensembles machen mit und verteilen das Material während ihrer Teilnahme am Tulpensonntagszug der Wassenberger Karnevalsgesellschaft Kongo.

Auf Anfrage betonte die Trainerinnen Marie Claire Wittkowski und Nadja Meissner, dass man das Brauchtum Karneval damit keinesfalls in ein schlechtes Licht rücken wolle. Vielmehr möchte man die Präsenz eines großen Publikums gerade in Zeiten einer größeren Leichtigkeit des unbeschwerten Feierns nutzen, um auf Vorsorge- und Schutzmaßnahmen hinzuweisen.

Schließlich sei es unstrittig, dass gerade im Karneval bei einigen auch der stärkere Alkoholkonsum dazu beitrage, kontaktfreudiger und geselliger und vielleicht auch etwas leichtsinniger zu werden.

Und sollte aus dem „Bützchen” doch einmal etwas mehr werden, gilt es „für erfolgreiche und verantwortungsvolle Piraten”, so Renate Kaspar, „bei ihren Eroberungen auf Nummer Sicher zu gehen!”

In ihrer Beratungsstelle im AWO-Gesundheits- und Sozialzentrum in Hückelhoven an der Bauerstraße 38 freut sie sich über weitere Fuß- und Wagengruppen, die sich während der Karnevalsumzüge an der Präventionskampagne beteiligen möchten.