Kreis Heinsberg: Islandpferdereiter sind stolz auf ihre Erfolge

Kreis Heinsberg : Islandpferdereiter sind stolz auf ihre Erfolge

35 Mitglieder konnte Vorsitzender Manfred Noack zur Jahreshauptversammlung der Islandpferdereiter Kreis Heinsberg im Landgasthof „Zur Post” in Wassenberg-Orsbeck begrüßen, der sich ein gemütliches Beisammensein anschloss.

Noack blickte zurück auf zahlreiche Termine im vergangenen Jahr, sparte aber auch nicht mit Kritik. Das Islandpferdeturnier war stets ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender, in diesem Jahr wird jedoch eine Pause zum Nachdenken eingelegt.

Noack berichtete von sinkenden Teilnehmerzahlen und wachsenden Schwierigkeiten, Helfer für dieses Turnier zu gewinnen. Aus diesem Grund zog der Vorsitzende selbst die Reißleine. „Ob es weitere Veranstaltungen dieser Art geben wird, liegt ganz an der Bereitschaft der Mitglieder, mit anzupacken.” Der Tag der offenen Tür am 25. Mai soll dazu als Testveranstaltung dienen, so Noack, dessen Worte die anwesenden Mitglieder nachdenklich stimmten.

Es gab auch Positives zu berichten. Im Juli leitete Tölt-Weltmeisterin Silke Feuchthofen bereits ihren sechsten Reitlehrgang bei den Islandpferdefreunden Kreis Heinsberg. Einen weiteren Reitlehrgang absolvierte Andreas Hofmann nach Organisation von Marion Heindorf. Für 2008 sind weitere Lehrgänge geplant.

Die Teilnahme an den Wanderritten war ausgezeichnet. An Sportturnieren nahmen die Vereinsmitglieder mit Erfolg teil. Noack zog voller Stolz Bilanz nach den NRW-Meisterschaften. Unter 30 Mannschaften belegte der Kreis Heinsberg Rang neun. Beim „Welcome-Abend” der NRW-Titelkämpfe in Wickrath machte der Verein Werbung in eigener Sache und trug zum Gelingen dieser Meisterschaften bei.

Die Töltgruppe hatte ihren großen Auftritt beim Pfingstturnier in Rheydt. Vereinsmitglied Tamara Engel schaffte erneut die Qualifikation für den Jugendkader Rheinland.

Unter Punkt „Termine” nannte Manfred Noack ein Datum, das viele der Mitglieder gleich notierten. Am 1. Juli besteht die Möglichkeit, beim Aachener CHIO live mit dabei zu sein. „Die Islandpferdereiter dürfen beim Einmarsch vor 50000 Zuschauern im Reitstadion mitmachen, und hier können wir richtig Werbung machen”, lockte Noack die Mitglieder. Es bestand gleich Interesse, Näheres will der Vorstand nun abklären.

Bei den Neuwahlen gab es jeweils Wiederwahl. Vorsitzender bleibt Manfred Noack, als zweite Schriftführerin ist Marie-Therese Noack weiterhin im Amt wie auch Marion Heindorf als Breitensportwartin.