Städteregion: Integrationszentrum ist jetzt regionale Koordinationsstelle des Netzwerkes

Städteregion : Integrationszentrum ist jetzt regionale Koordinationsstelle des Netzwerkes

Das Kommunale Integrationszentrum Städteregion ist jetzt vom Netzwerk „Schule ohne Rassismus — Schule mit Courage“ mit der offiziellen Regionalkoordination im Regierungsbezirk Köln für den Altkreis Aachen betraut worden.

Die Ernennung erfolgte durch die Bundeskoordinationsstelle in Berlin, die damit auch die beispielgebende Zusammenarbeit des Kommunalen Integrationszentrums mit Schulen im Rahmen des städteregionalen Programms „Miteinander in der Städteregion Aachen — gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“ und den Fachbereich „Integration durch Bildung“ würdigte.

Das Kommunale Integrationszentrum bietet unter anderem Beratung, Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte rund um das Thema „Umgang mit Vielfalt und Auseinandersetzung mit Rassismus, Menschenfeindlichkeit und antidemokratischen Tendenzen“ an. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Im Zuge der Übernahme der Regionalkoordination soll die Zusammenarbeit mit Schulen weiter ausgebaut werden“, sagt Fattaneh Afkhami, Leiterin des Bildungsbereichs im Kommunalen Integrationszentrum.

Schulen aus dem früheren Kreis Aachen, die Interesse an der Arbeit des Netzwerks haben, können sich bei Silke Peters (Telefon 0241/5198-4603, Mail: silke.peters@staedteregion-aachen.de) vom Kommunalen Integrationszentrum Städteregion melden.

Mehr von Aachener Zeitung