Kreis Heinsberg: Im Kreishaus bleibt keine Frage ohne eine Antwort

Kreis Heinsberg : Im Kreishaus bleibt keine Frage ohne eine Antwort

Im und am Gebäude der Kreisverwaltung an der Valkenburger Straße in Heinsberg wird am Wochenende großer Andrang herrschen: Der Kreis Heinsberg feiert den krönenden Abschluss seiner Feierlichkeiten aus Anlass seines 40-jährigen Bestehens.

Den Auftakt macht am Freitag, 22. Juni, die PS-Auslosung der Kreissparkasse Heinsberg mit den Bläck Fööss und Brings auf der Großbühne, die auf dem Parkplatz an der Valkenburger Straße gegenüber der Kreisverwaltung aufgebaut ist. Die Musik-Gala der West Energie und Verkehr am Samstag an gleicher Stelle wird mit „40 Jahre Musikgeschichte” ebenfalls viele Besucher anziehen, ehe es dann am Sonntag, 24. Juni, den, aus Sicht von Landrat Stephan Pusch, „Höhepunkt” der Geburtstagsfeierlichkeiten gibt.

Zum dritten Mal in seiner Geschichte lädt der Kreis Heinsberg zu einem Tag der offenen Tür ein. „Wie beim letzten Mal zur Jahrtausendwende rechnen wir wieder mit rund 20.000 Bürgern und Bürgerinnen, die uns an diesem Tag besuchen werden”, meinte Pusch. Von 11 bis 18 Uhr ist das Kreishaus geöffnet. Beim Blick hinter die Kulissen der Verwaltung sollen keine Fragen offen bleiben. „Die Bürgerinnen und Bürger unseres Kreises sollen wissen, was wir für sie tun und wofür wir da sind. Sie sollen merken, dass Bürgerfreundlichkeit und Bürgernähe keine leeren Schlagwörter sind”, so der Landrat.

Aus drei Komponenten besteht das von dem Organisationsstab unter der Leitung von Helmut Preuß zusammengestellte Programm, das das Publikum anlocken soll: Show und Musik, Spaß und Unterhaltung sowie Infotainment. Nach der Eröffnung durch Landrat Pusch gibt es auf der großen Bühne Musik und etliche Vorführungen. Vornehmlich an Kinder richten sich Spaß und Unterhaltung. So ist nicht nur der große Sitzungssaal im Kreishaus den kleinen Besuchern für Spiele vorbehalten. Auch im Freien locken Aktionen und ein Fahrradparcours. Auf allen Etagen und in allen Ämtern sind die Besucher willkommen. Sie können Fragen stellen, Ausstellungen besichtigen, die Partnerkreise kennenlernen und den Verein HS ein Kreis hilft” durch Käufe, Spenden oder Tombolateilnahme unterstützen.

Selbstverständlich dabei ist auch die Kreispolizeibehörde, die nicht nur mit ihrer Hundestaffel aufwartet, sondern auch einen Fahrzeugpark präsentiert, der 40 Jahre Polizeigeschichte im Kreis Heinsberg darstellt.

Viel Arbeit hatte die Polizei im Vorfeld dieses abwechslungsreichen Wochenende. In Absprache mit dem Kreis und der Stadt Heinsberg musste die Verkehrsregelung für die drei Tage abgesprochen werden.

Die wichtigste Mittelung, die Polizeisprecher Karl-Heinz Frenken machte: Die Valkenburger Straße wird zwischen Rheinertstraße und Siemensstraße komplett gesperrt werden. Autofahrer werden auf umliegende Parkflächen verwiesen. „Am bequemsten aber wird es sein, mit dem Fahrrad anzukommen”, meinte Frenken. Für die Drahtesel gibt es am Kreishaus einen eigenen Parkplatz.