Kreis Heinsberg: IG BAU ruft zu „Sanierungsoffensive” auf

Kreis Heinsberg : IG BAU ruft zu „Sanierungsoffensive” auf

Die IG BAU hat Besitzern von Altbauten im Kreis Heinsberg geraten, möglichst schnell Fördermittel für den Einbau neuer Heizungen und für eine bessere Wärme-Dämmung zu beantragen.

Wer jetzt energiesparend modernisiere, so die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, könne mit finanzieller Unterstützung rechnen. Es stünden zusätzliche zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse bereit. Das bundesweite CO2-Gebäudesanierungsprogramm werde in diesem Jahr um weitere 500 Millionen Euro aufgestockt, sagte der IG BAU-Bezirksvorsitzende Uwe Meschwitz.

Im ersten Halbjahr habe es einen solchen Run auf das Programm der KfW-Förderbank gegeben, dass die ursprünglich für 2008 vorgesehen Finanzmittel bereits Mitte des Jahres fast ausgeschöpft gewesen seien.

„Mit der Aufstockung haben heimische Hauseigentümer eine neue Chance, noch in diesem Jahr auf den Energiespar-Förderzug aufzuspringen”, so Meschwitz. Er rief zu einer „Sanierungsoffensive” auf. Er hoffe auf eine starke Nutzung der Fördermittel. Kredite und Zuschüsse werden laut IG BAU über die KfW-Förderbank (http://www.kfw-foerderbank.de) vergeben.