Hückelhoven: Hückelhovener Ärzte treten in den Streik

Hückelhoven : Hückelhovener Ärzte treten in den Streik

Ärzte im Raum Hückelhoven halten am Mittwoch ihre Praxen geschlossen.

Die Mediziner wollen damit ein Zeichen gegen die „Willkür der Versorgungsbegrenzung” und die „ansteigende Flut an Bürokratie” setzen.

Mit ihrer Protestaktion wollen sie zugleich auch die Öffentlichkeit auf die ihrer Meinung nach zunehmende „Gefährdung einer ausreichenden medizinischen Versorgung” aufmerksam machen.

„Wir haben für unsere Aktion einen sehr großen Rückhalt bei allen Kollegen gefunden. Nach den Rückmeldungen, die bei mir eingegangen sind, bleiben alle Praxen der Allgemeinmediziner in Hückelhoven-Stadt, Doveren, Hilfarth, Millich, Kleingladbach und Ratheim geschlossen”, sagt Peter Schwark-Busch, Koordinator für den „Ärztestreik” in Hückelhoven.

Den Notdienst übernimmt die Praxis Lehnen-Holtum, Etzbach, Pelzer in Ratheim an der Burgstraße 49; einzelne Fachärzte hätten sich, so Schwark-Busch, bei Terminabsprachen für diesen Tag „quergeschlossen”. Der Protest gegen die „Willkür der Versorgungsbegrenzung”, sagt Schwark-Busch, sei auch im Interesse der Patienten.