Kreis Düren: Hospizbegleiter: 13 Personen sind für andere ein Segen

Kreis Düren : Hospizbegleiter: 13 Personen sind für andere ein Segen

Neun Frauen und vier Männer haben beim Ambulanten Caritas Hospizdienst Düren erfolgreich den Befähigungskurs zum Hospizbegleiter absolviert. Unter dem Motto „Für andere ein Segen sein“ wurde die Abschlussfeier mit einem feierlichen Wortgottesdienst eröffnet und von Diakon Winfried Zeller mit musikalischer Unterstützung des afrikanischen Chors Esengo geleitet.

Der Chor unter der Leitung von Doris Brink begleitete die Feierlichkeiten bereits zum dritten Mal und begeisterte wieder einmal alle Anwesenden.

Während einer kleinen Zeremonie erhielten die neuen ehrenamtlichen Hospizbegleiter ihre Zertifikate aus den Händen von Rudolf Stellmach (Fachbereichsleiter des Hospizdienstes), Winfried Zeller (Einrichtungsleiter der Alten- und Pflegeeinrichtung St. Nikolaus) und den drei verantwortlichen Koordinatorinnen.

Schwerstkranke Menschen

In einem einjährigen Hospizkurs wurden alle Teilnehmer auf die Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen mit Hilfe verschiedenster inhaltlicher Module intensiv vorbereitet: Theorie und Praxis der Wahrnehmung, des Zuhörens und des tieferen Verstehens wurden beispielsweise erarbeitet und intensiv erprobt. Erkenntnisse der eigenen Hilflosigkeit, der Notwendigkeit Menschen und Dinge loszulassen gehörten ebenso zu den Kursinhalten wie die Abklärung der eigenen Motivation, der Achtung der eigenen Grenzen, die Beschäftigung mit der Spiritualität und den persönlichen Kraftquellen.

Nach dem Abschlussgespräch wollen alle Absolventen weiterhin den ambulanten Hospizdienst der Caritas in der Sterbebegleitung unterstützen. Sie werden sich weiterhin monatlich mit den bereits qualifizierten Hospizgruppenmitgliedern zu Praxisbegleitungsabenden und weiterführenden Fortbildungen treffen. Die Gruppenteilnehmer bewerteten die gemeinsam verbrachte einjährige Vorbereitungszeit als eine große persönliche Bereicherung.

Unter der Leitung der Hospizkoordinatorinnen Dagmar Amthor, Tine Lago Quast und Kirsten Seeger sind sie als Mensch gewachsen und als Gruppe fest zusammengewachsen. Der nächste Hospizkurs für den gesamten Kreis Düren startet am Mittwoch, 8. November. Dazu können sich Interessierte ab sofort unter der Telefonnummer 02461/6226100 (mit Anrufbeantworter) voranmelden. Sie erhalten dann eine Einladung zu einem unverbindlichen Informationsgespräch.