Hückelhoven: Herbert Knebel: „Leben inne Baracke”

Hückelhoven : Herbert Knebel: „Leben inne Baracke”

So ein ordentlicher Schluck Doppelherz mit Schuss bewirkt nach ausufernder leiblicher Ertüchtigung echte Wunder-Balsam für den geschundenen Körper gerade im vorgerückten Alter irgendwo jenseits der sechzig.

Am Puls der Zeit: Herbert Knebel und seine ständig nölende Rentnerbrigade haben doch tatsächlich die Trendsportart Nordic Walking für sich entdeckt. Entsprechend ausgerüstet trippelte das leicht gebrechlich wirkende Quartett auf die Bühne der Aula. Von der Stirne heiß rann binnen Sekunden der Schweiß. „Nix wie weg!” heißt das neue Programm des Affentheaters nicht umsonst. Bewegung tut schließlich gut.

Nach alter Sitte trug sich die Premiere in Hückelhoven zu und verursachte von der ersten Minute an massive Ausschüttungen in den Humoranhangsdrüsen der Zuschauer. „Nix wie hin!”, dachten sich eine ganze Menge Leute, denn die Aula war rappelvoll. Sogar zusätzliche Stühle mussten herangeschafft werden.