Heinsberg/Ozimek: Heinsberger spenden 7000 Euro an Ozimek

Heinsberg/Ozimek : Heinsberger spenden 7000 Euro an Ozimek

Die Stadt Heinsberg hatte im Februar zu Spenden für das Krankenhaus der Partnerstadt Ozimek aufgerufen und ein Spendenkonto eingerichtet.

Das Krankenhaus war zur Aufrechterhaltung der Krankenversorgung dringend auf Spenden angewiesen, da die Finanzierung der Gesundheitsleistungen durch die dortigen Krankenkassen nicht mehr gewährleistet war.

Durch Spenden von Heinsberger Bürgern und insbesondere Heinsberger Firmen konnten nunmehr 7000 Euro dem Krankenhaus Ozimek überreicht werden.

Bürgermeister Josef Offergeld übergab den Spendenscheck im Beisein von Ozimeks Bürgermeister Jan Labus an die Direktorin für das Gesundheitswesen, Anna Nowakowska.

Anna Nowakowska und Jan Labus bedankten sich für die großzügige Unterstützung, die für die dringende Anschaffung von Sanitäts- und Operationsmaterial verwendet wird.