Wassenberg: Haushalt: Der Stadtrat ist fast einstimmig dafür

Wassenberg : Haushalt: Der Stadtrat ist fast einstimmig dafür

Mit großer Mehrheit hat der Rat der Stadt Wassenberg dem städtischen Haushalt 2008 zugestimmt. Alle im Rat vertretenen Parteien, mit Ausnahme der Unabhängigen Liste (UL), stimmten für den von Kämmerer Willibert Darius verantworteten ausgeglichenen Etat, dem zufolge die Stadt in den kommenden vier Jahren ein Investitionsvolumen von mehr als 18 Millionen Euro haben wird.

Der Schuldenstand soll im Jahr 2011 von jetzt 7,7 Millionen auf 7,2 Millionen verringert werden. „Eine beachtliche Leistung, auf die wir stolz sein können”, so Karl-Heinz Dohmen von der CDU. Kontrovers diskutiert wurden die 500.000 Euro, die das Land NRW der Stadt aus dem Solidarbeitrag zurückzahlen muss. UL und SPD wollten diesen Betrag zur Schuldenverringerung einsetzen.

Letztlich zog die SPD jedoch ihren Antrag zurück, und der Antrag der UL wurde abgelehnt. Auf große Zustimmung stieß in der Haushaltsdebatte das Konzept des Stadtplaners Meyer-Brandis zur Aufwertung der Innenstadt mit dem Burgberg und dem anschließenden Grünzug als Kernbereich.